Zusammen werden wir leuchten Cover (© Fischer Taschenbuchverlag)

[Rezension] Zusammen werden wir leuchten von Lisa Williamson

Ein weiterer Lesetipp für die Weihnachtszeit ist Zusammen werden wir leuchten* von Lisa Williamson (Englischer Originaltitel: The Art of Being Normal*). Es ist jetzt etwa ein Jahr her, dass ich in den Genuss dieser süßen Geschichte kommen durfte. Soweit ich weiß, ist es das erste Jugendbuch im Transgender-Bereich, das sich nicht nur mit der Problematik des inneren und äußeren Coming Outs und der Geschlechtsumwandlung befasst, sondern die Thematik in eine lockerleichte Contemporarygeschichte packt. Damit spricht dieses Buch nicht nur Betroffene an, sondern auch den Durchschnitts-Jugendbuch-Leser, und macht das Thema Transgender dadurch einer breiteren Masse zugänglich. Erschienen ist der Roman am 10. Dezember 2015 im FISCHER Kinder- und Jugendbuchverlag und hat 384 Seiten. Die Broschierte Ausgabe* kostet 12,99 € und die Kindle Edition* 10,99 €.

Kurzbeschreibung Inhalt

David ist 14 Jahre alt. Seine Mitschüler halten ihn für schwul, doch eigentlich möchte er einfach nur ein Mädchen sein, weil er das im Inneren eigentlich immer schon war. Seine beiden besten Freunde wissen Bescheid und stärken ihm den Rücken. Doch er muss sich nicht nur dem Mobbing seiner Mitschüler stellen, sondern ihm steht außerdem das große Gespräch mit seinen Eltern bevor. Als wäre das nicht schon genug, taucht auf einmal der mysteriöse Neue Leo auf, von dem David sofort fasziniert ist.

Meine Meinung

Dieses Buch ist SO süß. Ich bin echt beeindruckt davon, wie locker Lisa Williamson dieses schwierige und oft noch totgeschwiegene Thema aufbereitet hat. Die Kapitel werden großteils abwechselnd aus Davids und Leos Sicht geschildert, wodurch sich auch das Geheimnis um Leo nach und nach löst. Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, wirkt dabei aber in keinster Weise primitiv; vielmehr scheint die Wortwahl dabei noch durchdachter zu sein. Ich hatte es jedenfalls ruck zuck durchgelesen. Warum ist dieses Buch so wichtig? Auf der einen Seite finden Menschen, besonders Jugendliche, die selbst Transgender sind, hier eine Geschichte, die dieses Thema fast als Alltagsthema beschreibt. Sie beschäftigt sich mit Freundschaft, Liebe, Familie und dem Coming Out in einem sehr natürlichen und unterhaltsamen Umfeld. Auf der anderen Seite erhöht dieser fast nebensächliche Umgang meiner Meinung nach die Empathie von Angehörigen und Außenstehenden. Durch die Ich-Perspektive wächst das Verständnis, wie es sich anfühlen könnte und macht deutlich, dass es einfach passieren kann, im falschen Körper geboren zu werden, und dass das nichts mit einer Krankheit zu tun hat, wie es auch oft den Homosexuellen vorgeworfen wurde. Nach meinem Wissensstand ist die Repräsentation von Transgendern in der Literatur sowieso schon kaum existent, was ein weiterer Grund dafür ist, die Wichtigkeit dieses Buches hervorzuheben.

Ja, wo bleibt die Kritik? So wichtig ich es finde, dass Zusammen werden wir leuchten* genauso geschrieben ist, wie es ist, ist es mir doch ein bisschen zu glatt. Zu süß. Zu hollywoodreif. Zu viele unglaubliche Zufälle, die wichtig für den Verlauf der Handlung sind. Trotzdem würde ich nichts an der Geschichte ändern wollen, weil sie sonst vermutlich ihren Sinn verfehlen würde.

Fazit

Ich sehe Zusammen werden wir leuchten* als wichtigen Meilenstein in der transgender-thematisierten Literatur, nicht zuletzt im Gesamtbild der LGBT+-Literatur. Der englische Titel The Art of Being Normal* sagt in meinen Augen viel mehr über die Absicht des Buches aus als der deutsche. Es ist nicht nur besonders wichtig, sondern auch noch richtig lesenswert.  Es wärmt einem das Herz und lässt die Hoffnung wachsen. Empfehlen würde ich das Buch absolut jedem, der gern Young-Adult-Bücher liest. Es passt außerdem gut in die Weihnachtszeit, da es an Weihnachten endet.

Humor: ●●●●○
Anspruch: ●●●○○
Spannung: ●●○○○
Liebe: ●●●○○
Erotik: ●○○○○
Originalität: ●●●●○

Eure Hannah 🙂

*Bei den Links handelt es sich um Affiliate-Links. Das bedeutet, dass ich von Amazon eine kleine Provision bekomme, wenn jemand über diesen Link dieses Produkt kauft. Wenn du möchtest, kannst du mich so ganz leicht ein kleines bisschen unterstützen, ohne dass dir dabei zusätzliche Kosten enstehen.

2 Gedanken zu “[Rezension] Zusammen werden wir leuchten von Lisa Williamson

  1. […] Zusammen werden wir leuchten ist eine Geschichte über ein Transmädchen, das fälschlicherweise von ihrer Familie und ihrer Umgebung für schwul gehalten wird. Sie, oder noch David, wird 14 und hat sich fest vorgenommen, es endlich den Eltern zu erzählen. Doch so einfach ist das nicht… Für mich war dieses Buch wie eine (alterstechnische) Weiterentwicklung von »George« von Alex Gino, das von einem Transmädchen im Grundschulalter handelt. Es ist ein Buch, das Mut macht zu sich zu stehen und das zu sein, was man ist. Es endet an Weihnachten und hinterlässt nichts als Hoffnung. Es ist 2015 im Fischer Verlag erschienen, hat 384 Seiten und kostet 12,99 €. […]

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s