100 schlimme Dinge, die mir bestimmt passieren Cover (© Rowohlt Verlag)

[Rezension] 100 schlimme Dinge, die mir bestimmt passieren von Carrie Mac

100 schlimme Dinge, die mir bestimmt passieren* von Carrie Mac hatte ich euch ja schon in den Neuerscheinungen für den November vorgestellt, und jetzt kann ich euch verraten, dass es nicht nur ein wunderschönes Cover hat, sondern auch wirklich lesenswert ist (Englisches Original: 10 Things I Can See From Here*). Es ist eines der wenigen Jugendbücher, in dem die Sexualität der Protagonistin nur Nebensache ist und das sich eigentlich mit etwas ganz anderem beschäftigt. Weiterlesen »

Advertisements
Neuerscheinungen im Februar

[Neuerscheinungen] LGBT-Bücher im Februar 2018

Schon ist wieder ein Monat vorbei, und ich darf euch diejenigen Neuerscheinungen im LGBT+-Buch-Bereich vorstellen, auf die ich mich am meisten freue und die ich mir am liebsten sofort alle kaufen würde. Das Gute dabei: Zum Ende des Monats kommt regelmäßig das Gehalt. Das Schlechte dabei: Ich kann nur eine begrenzte Anzahl an Büchern lesen. Welche Seite gewinnt wohl? Fragt mal meinen SuB. 😀Weiterlesen »

Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich Cover (© cbj Verlag)

[Rezension] Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich von Deborah Ellis

Nicht überall geht es uns so gut wie in Deutschland, in Europa, in fast der gesamten westlichen Welt. Diese oder ähnlich Worte hören wir oft und führen sie uns dennoch viel zu selten vor Augen. In diesem Beitrag geht es um das Thema »Homosexualität im Iran«, welches Deborah Ellis in ihrem neuen Jugendbuch Wenn der Mond am Himmel steht, denk ich an dich* behandelt. Anders als bei uns ist Homosexualität dort nicht nur illegal, sondern steht sogar bis heute unter Todesstrafe. Als wäre das nicht schlimm genug, basiert ihre Geschichte auf einer wahren Begebenheit. Weiterlesen »

Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums von Benjamin Alire Sáenz

[Rezension] Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums von Benjamin Alire Sáenz

Ach Mensch, was soll ich dazu sagen? Über Aristoteles und Dante entdecken die Geheimnisse des Universums* von Benjamin Alire Sáenz hatte ich schon viel gehört. Nicht viel vom Inhalt, aber fast ausschließlich, dass es richtig toll sein soll. So weit, so gut, trotzdem habe ich es bis jetzt nicht gelesen. Warum? Und dann habe ich neulich auch noch gelesen, dass es inzwischen sogar als Schullektüre gehandelt wird. Wie cool ist das denn? Wo waren diese Schullektüren zu meiner Zeit? Das Buch ist noch recht neu, als Taschenbuch erst im August 2017 im Deutschen Taschenbuch Verlag erschienen, das Hardcover kam 2014 raus.

Weiterlesen »

Get To Know Me Tag

[TAG] Get To Know Me (Book) Tag – Lernt mich kennen!

Hallo zusammen, jetzt sind schon über drei Monate des Bloggens ins Land gezogen und ihr seid nicht nur bis jetzt noch dabeigeblieben, wir sind sogar viel mehr geworden! Vielleicht fragt sich ja doch mal der/die ein oder andere, wer hier eigentlich schreibt. Ich heiße Hannah, aber ich wette, das habt ihr schon mitbekommen. 😉 Da ich Kreativität nicht unbedingt zu meinen größten Stärken zähle, habe ich mir ein paar Fragen des »Get To Know Me (Book) Tags« rausgesucht, die euch hoffentlich ein deutlicheres Bild über mich vermitteln.Weiterlesen »

Orangen sind nicht die einzige Frucht Cover (© Berlin Taschenbuch Verlag)

[Rezension] Orangen sind nicht die einzige Frucht von Jeanette Winterson

Kennt ihr das, wenn ihr ein Buch lest und in diesem Buch wiederum über ein anderes Buch geschrieben wird, bei dem ihr euch sofort denkt: »Das muss ich unbedingt lesen«? Genau so ging es mit mit Orangen sind nicht die einzige Frucht* von Jeanette Winterson. Nur leider komme ich einfach nicht mehr darauf, in welchem Buch ich darüber gelesen habe. Das englische Original Oranges Are Not The Only Fruit* brachte die Autorin im Jahr 1985 heraus, als sie 26 Jahre alt war. Sie verarbeitet darin sehr viel ihrer eigenen Vergangenheit und gewann damit den Whitbread-Preis für den besten Erstlingsroman. Ich wusste also schon vor dem Lesen, dass es sich um einen besonderen Roman handelt – trotzdem hat er mich schwer beeindruckt und zum Nachdenken angeregt. Weiterlesen »