Rainbowlove Cover (© Annie Kress)

[Rezension] Rainbowlove (Dein Coming Out Ratgeber) von Annie Kress

Rainbowlove von Annie Kress ist ein Buch, über dessen Erscheinung ich mich wahnsinnig gefreut habe. Es handelt sich hierbei um einen Coming Out Ratgeber für Mädchen und Frauen, die sich (unter anderem) zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlen. Die Autorin, die sich selbst als lesbisch definiert, hat sich zum Ziel gesetzt LGBT-Aktivistin zu werden, damit so vielen Mädchen und Frauen wie möglich bei ihrem Coming Out zu helfen und hat im Zuge dessen den größten deutschsprachigen Blog aufgebaut, in dem es um lesbisches L(i)eben geht. Das Taschenbuch ist seit Juli 2018 auf ihrer eigenen Website dafür erhältlich, hat 316 Seiten und kostet 18,90 €. Warum ihr das Buch nur auf Annies Website bekommt, erkläre ich weiter unten. 🙂 Annie hat mir dieses Buch kostenlos zur Verfügung gestellt, weil ich sie dabei unterstützen möchte, möglichst viele Menschen zu erreichen, die sich Unterstützung bei ihrem Coming Out wünschen. [Werbung: Verlinkung, Namens-/Markenkennzeichnung…]

Kurzbeschreibung Inhalt

Rainbowlove ist in vier Teile gegliedert: Inneres Coming Out und Selbstfindung, Äußeres Coming Out, Dein neues Leben und Die Regenbogen-Welt. Durch diese vier Bereiche unterstützt dieser Ratgeber nicht nur dabei, Klarheit über das eigene Empfinden/ die eigene Sexualität zu schaffen oder den besten Weg für das Coming Out zu finden, sondern hat auch viele Tipps parat, wie man denn nun ein glückliches Leben führen kann, Frauen kennenlernen, die ähnlich fühlen oder wie viele Serien, Filme und Bücher mit LGBTQIA+-Charakteren es eigentlich gibt. Im vierten Teil hält Annie viel Insiderwissen, das sich jeder normalerweise erst mit der Zeit aufbaut, bereit und gibt mit einem Lexikon Einblick in die wichtigsten Begriffe, die einem als Nicht-Hetero über den Weg laufen könnten.

Meine Meinung

Im letzten Ratgeber, den ich vorgestellt habe, hatte ich schonal erwähnt, dass ich Ratgeber besonders als Jugendliche eigentlich irgendwie immer ein bisschen doof fand. Dieser letzte Ratgeber war How to Be Gay von Juno Dawson, einer Transfrau, der sich mehr mit der männlichen Seite befasst, mir aber sonst ganz gut gefallen hat. Er ist allerdings aus dem Englischen übersetzt und somit sind alle Anlaufstellen und Adressen für uns in Deutschland (normalerweise) nicht zu gebrauchen. Ratgeber habe ich immer als etwas Unangenehmes wahrgenommen, da ich mich fühlte, als würde mich ein »cooler« Erwachsener an die Hand nehmen und mir erklären, wie das Leben läuft. Immer mit einem leichten Schmunzeln auf den Lippen, weil man ja so unwissend ist.

Ganz im Gegensatz dazu steht Rainbowlove von Annie Kress. Annie ist selbst noch gar nicht so alt, sie ist Studentin und damit wahnsinnig nah an der Zeit, in der viele Mädchen herausfinden, dass sie an anderen Mädchen interessiert sind. Ich hatte beim Lesen nicht ein einziges Mal dieses altbekannte Gefühl eines Ratgebers, sondern eher das einer guten Freundin, die mir die richtigen Fragen stellt. Vielleicht ist das auch vergleichbar mit einem zweiten Ich, das schon das Selbstbewusstsein und die Ehrlichkeit zu sich selbst hat, das man aufzubauen versucht.

In einem der ersten Kapitel stellt sich Annie mit ihrer eigenen Coming-Out-Geschichte vor. Ein erstes Beispiel, wie so etwas ablaufen kann. Außerdem beschreibt sie, wie man das Buch am besten liest – man kann die Kapitel nämlich auch getrennt voneinander lesen, manche sind vielleicht nicht für jede*n relevant und möglicherweise kann einen dieses Buch auch über mehrere Jahre in verschiedenen Situationen unterstützen.

An wen richtet sich Rainbowlove?

In erster Linie ist Rainbowlove natürlich dafür gedacht, wenn man sich gerade unsicher ist, ob man vielleicht lesbisch/bi/queer etc. sein könnte und dafür, wenn man zwar schon selbst weiß, wie man sich definiert, aber vielleicht noch keinem oder nur wenigen Personen davon erzählt hat. Annie hat diesen Ratgeber geschrieben, damit du dich nicht mehr alleine fühlen musst. Damit du mit deinen Fragen nicht alleine bist und nicht, wie viele andere, erstmal in ein totales Loch fällst, weil du denkst, du seist nicht normal oder richtig. Annie gibt dir viele hilfreiche Tipps und Übungen an die Hand, wie du dir selbst sicherer werden kannst und auch, wie du dein Coming Out bei Freunden, den Eltern, an deiner Schule oder deinem Arbeitsplatz angehen kannst, wenn du das denn willst.

Zusätzlich hat Rainbowlove aber auch mir viel geboten. Ich weiß seit einigen Jahren, wie ich mich definiere und bin ebenfalls seit einigen (etwas weniger) Jahren geoutet. Doch mit einem Coming Out ist es selten getan, denn wir treffen fast täglich auf neue Personen in verschiedensten Umfelden, bei denen wir jedes Mal aufs Neue entscheiden müssen, ob wir uns outen oder nicht. Besonders das Kapitel über Selbstfürsorge hat es mir angetan, denn das ist auf jeden Menschen anwendbar, egal ob queer oder nicht. Auch über einiges Insiderwissen habe ich mich sehr gefreut, weil es mir davor noch nicht bekannt war. Die Zitate von berühmten Persönlichkeiten am Anfang jedes Kapitels finde ich großartig und sie zeigen, wie viele queere Celebrities uns eigentlich umgeben.

Wenn du jemanden kennst, der*die sich gerade in dieser Selbstfindungsphase befindet oder nicht weiß wie er*sie sich outen kann oder soll, dann könnte Rainbowlove auch etwas für dich sein. Vorausgesetzt du willst diese Person unterstützen und sie ist z. B. noch nicht bereit, sich selbst diese Hilfe in Form eines Buchs zu suchen. In diesem Fall kannst du mit Hilfe von Annies Tipps die Person an die Hand nehmen, wenn sie deine Hilfe möchte, und der*die personifizierte Coming-Out-Freund*in sein.

So fühlt sich Rainbowlove an

Der Text liest sich, als würde Annie direkt mit einem sprechen. Er fühlt sich nicht an wie ein hochkarätiges literarisches Werk oder ein unverständliches Sachbuch, sondern eher, als säße Annie neben dir, um in Ruhe darüber zu sprechen, wie du am besten vorgehst, was du tun kannst, um dir deiner Gefühle klarer zu werden und dir zu sagen, dass mit dir alles in Ordnung ist und du gut bist, wie du bist.

Das trifft allerdings vielleicht nicht jeden Geschmack. In der Zeit, in der ich so schwer mit meiner Sexualität gehadert habe, war mir jegliche Nähe von Menschen zu viel. Jeder gut gemeinte, liebevolle Rat ist bei mir auf Ablehnung gestoßen. Erst etwas später, als ich den ersten Schritt schon gegangen war, hätte mir ein solcher Ratgeber unendlich gut getan. Für Personen, die mehr mit Fakten und weniger mit Gefühlen anfangen können, ist Rainbowlove wahrscheinlich nicht das Richtige. Wer allerdings den Schritt schon gegangen ist, sich für sein mögliches Glück und vor allem für seine*ihre Gefühlen zu öffnen, für den*die kann Rainbowlove der Anfang des wunderbaren Wegs zu einem entspannten und glücklichen Leben sein. Am besten schaust du dir den Rainbowfeeling Trailer unten an, um ein Gefühl dafür zu bekommen, ob dir die Art zusagt.

So kommt Rainbowlove zu euch

Rainbowlove von Annie Kress
Rainbowlove von Annie Kress – mit Extras

Vielleicht habt ihr euch gefragt, warum ihr Rainbowlove nicht bei Amazon oder in einer Buchhandlung bestellen könnt. Das liegt daran, dass Annie sehr wichtig ist, dass ihr die Gewissheit habt, dass da jemand für euch da ist, auch wenn ihr sie nicht persönlich kennt. Sie verschickt die Taschenbücher unglaublich liebevoll verpackt, wie ihr auf dem Bild seht, mit einem Lesezeichen, lila Seidenpapier, Stickern und einer handgeschriebenen Postkarte von Annie persönlich. Ich selbst habe mich dadurch irgendwie wichtig und bedeutsam gefühlt. Und wenn ihr Angst habt, das Buch zu bestellen, weil eure Eltern es sehen könnten, hat Annie auch dafür eine Lösung parat. Schreibt ihr dazu einfach eine E-Mail an annie@rainbowlove.de, alles weitere erklärt sie euch dann.

Fazit

Rainbowlove ist ein unglaublich liebevoller und umfangreicher Ratgeber zum Coming Out für Mädchen und Frauen, die sich zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlen. Doch es geht nicht nur ums Coming Out; egal, ob du noch nicht weißt, wie genau deine Gefühle aussehen oder du schon bei manchen geoutet bist, aber nicht genau weißt, wie du andere Frauen kennenlernen kannst – Annie hat viele tolle Tipps parat, um dich auf deinem Weg zu einem glücklichen Leben zu begleiten. Rainbowlove ist nicht wie andere Ratgeber. Er versucht dir nicht die Welt zu erklären, sondern lässt dich deinen ganz eigenen Weg finden. Damit DU glücklich sein kannst. Hätte es diesen Ratgeber schon vor einigen Jahren gegeben, wäre auch für mich Vieles leichter gewesen und ich bin froh, dass es ihn jetzt gibt. Danke, Annie!

Weil es sich um einen Ratgeber handelt,
gibt es an dieser Stelle keine Punkteverteilung.

Rainbowfeelings Trailer

Eure Hannah 🙂

2 Gedanken zu “[Rezension] Rainbowlove (Dein Coming Out Ratgeber) von Annie Kress

  1. […] Rainbowlove von Annie Kress ist ein Buch, auf das ich auch schon wahnsinnig gespannt bin. Wie viele anderen auch habe ich mich ganz allein durch die Zeit des inneren und äußeren Coming Outs gequält. Annie Kress hat über lange Zeit an diesem Coming Out Ratgeber für lesbische Mädchen und Frauen gearbeitet und hat es nun schon am 15. Juni 2018 digital veröffentlicht und zur Vorbestellung der Printaugabe auf ihrer Website rainbowfeelings.de freigegeben. Dort beschäftigt sie sich mit vielen Themen zum lesbischen L(i)eben und es lohnt sich auf jeden Fall, dort vorbeizuschauen. Der Ratgeber Rainbowlove ist in vier Teile gegliedert: Inneres Coming Out und Selbstfindung, Äußeres Coming Out, Dein neues Leben und Die Regenbogen-Welt. Damit hilft euch Annie schrittweise durch euer Coming Out und unterstützt euch bei allen Fragen und Unsicherheiten, die dabei auftauchen. So ein Buch hätte ich zu meiner Coming Out Zeit sehr gerne gehabt. Bald werde ich einen Blick hineinwerfen können und euch das Buch ausführlicher vorstellen! Die Printausgabe erscheint am 11. Juli 2018 im Selbstverlag und ist nur direkt auf Rainbowlove erhältlich. (Inzwischen gelesen und rezensiert!) […]

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s