Geschrieben für Dich Cover (© Verlag Krug & Schadenberg)

[Rezension] Geschrieben für Dich von Sylvia Brownrigg

Eines meiner Lieblingsbücher, die ich immer wieder verschlingen könnte, ist Geschrieben für Dich* von Sylvia Brownrigg (Originaltitel: Pages for You*). Im Juni ist nach 17 Jahren die Fortsetzung Pages for Her* erschienen, in der sich die beiden Frauen später in ihren Leben wiederbegegnen. Wenn ihr eine leidenschaftliche Geschichte sucht, die nicht besser in den Herbst passen könnte, dann seid ihr hier definitiv richtig. 🙂 Das Buch ist im Juni 2005 erstmals auf Deutsch im Verlag Krug & Schadenberg erschienen, hat 288 Seiten und kostet 16,90 €.
[Werbung durch Verlinkung und Markensichtbarkeit]

Kurzbeschreibung Inhalt

Flannery beginnt ihr Studium an der Universität und zieht dazu, fern ihrer Heimat, an die Ostküste. Der Herbst hält gerade Einzug, und während Flannery sich ihrer neuen Umgebung zu öffnen beginnt, sieht sie in einem Diner auf dem Universitätsgelände eine lesende Frau, die sie vollkommen fasziniert. Es handelt sich um Anne, von der Flannerys Blicke nicht unentdeckt bleiben. Es stellt sich heraus, dass Anne Flannerys Tutorin ist und fortan versucht Flannery ihr aus dem Weg zu gehen, doch die gegenseitige Faszination hält sie nicht zu lange voneinander fern…

Meine Meinung

Geschrieben für Dich* liebe ich ungefähr so sehr wie Salz und sein Preis/ Carol von Patricia Highsmith. Gemein haben beide Bücher eine wahnsinnig poetische Sprache, die nichts direkt anspricht, und doch alles sagt und noch viel mehr. Sylvia Brownrigg löst damit tiefsitzende Emotionen aus, Verlangen nach einem anderen Körper, Verlangen nach Liebe, doch wirkt dabei durch ihre sehr gewählten Worte stets gehoben und literarisch. Ebenfalls eine Ähnlichkeit ist der Altersunterschied zwischen den Frauen, die Faszination der Jugend sowie die der Reife. Denn die 17-jährige Studentin Flannery lässt sich auf eine hinreißende Liebesbeziehung mit der 28-jährigen Tutorin Anne ein, die eigentlich Welten voneinander trennen.

Im Gegensatz zu Carol geht die Leidenschaft Geschrieben für Dich* deutlich tiefere Wege – sie nimmt hier einen viel präsenteren Teil ein, wenn auch nicht weniger poetisch beschrieben. Der entscheidende Unterschied der beiden Romane liegt allerdings im Fokus der Geschichte. Während Carol auf ein »Glücklich bis ans Lebensende« abzielt, dem sich Widrigkeiten in den Weg stellen, beleuchtet Geschrieben für Dich* das Aufflammen einer Leidenschaft sowie deren Erlöschen, sobald die Zeit dafür gekommen ist und die Wege der beiden Liebenden wieder unterschiedliche Richtungen einschlagen. Denn genau das passiert immer wieder im Leben: Manchmal treffen sich Menschen, die für diesen Moment genau das sind, was sie brauchen. Sie wachsen aneinander, doch irgendwann haben sie sich alles gegeben, was sie geben können. Und dann hält das Leben andere Dinge für sie bereit.

Dieses Jahr ist die Fortsetzung* zu diesem Roman erschienen. Flannery und Anne begegnen sich viele Jahre später wieder, die beide mit einem Mann verheiratet. Als sie unverhofft im literarischen Umfeld aufeinandertreffen, flammen alte Gefühle wieder auf… Zumindest Flannery, die diese Ehe nur aufgrund ihrer Schwangerschaft einging, jetzt Hausfrau, Mutter und Ehefrau eines sie in den Schatten stellenden Mannes. Leider wird diese Fortsetzung vom Verlag Krug & Schadenberg nicht übersetzt werden, da es thematisch nicht genug in die »frauenliebende« Richtung passt. Ich hatte auf eine zweite Chance für Flannery und Anne gehofft, doch durch diesen Hinweis vom Verlag gehe ich nun davon aus, dass das nicht der Fall sein wird. Trotzdem werde ich sicher irgendwann zur englischen Ausgabe greifen, um die erneute Begegnung der beiden Frauen zu verfolgen, die vielleicht genau die Aussage unterstützt, die Geschrieben für Dich* für mich hatte – nämlich dass eine solch hingebungsvolle Liebesbegegnung nicht von Dauer und vor allem einmalig ist.

Fazit

Geschrieben für Dich* ist ein Buch, zu dem ich immer wieder gerne greife, wenn ich mit Haut und Haaren in eine aufregende und leidenschaftliche Geschichte abtauchen möchte. In ihrer Poesie hat sie mich oft an Carol erinnert, doch die Hingabe ist hier weit ausgeprägter gegeben. Es ist eine der gefühlvollsten Liebesgeschichten, die der Herbst zu bieten hat und hinterlässt dabei eine bleibende Botschaft: Liebe intensiv, lass dich auf das ein, was in dein Leben tritt, und lass los, wenn die Zeit gekommen ist.

Humor: ●●○○○
Anspruch: ●●●●○
Spannung: ●●○○○
Liebe: ●●●●○
Erotik: ●●●○○
Originalität: ●●●○○

Weitere gern gelesene Eindrücke dazu:

Aviva • LizzyNet • Sätze & Schätze

Eure Hannah 🙂

*BEI DEN LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. DAS BEDEUTET, DASS ICH VON AMAZON EINE KLEINE PROVISION BEKOMME, WENN JEMAND ÜBER DIESEN LINK DIESES PRODUKT KAUFT. WENN DU MÖCHTEST, KANNST DU MICH SO GANZ LEICHT EIN KLEINES BISSCHEN UNTERSTÜTZEN, OHNE DASS DIR DABEI ZUSÄTZLICHE KOSTEN ENSTEHEN.
Advertisements

Ein Gedanke zu “[Rezension] Geschrieben für Dich von Sylvia Brownrigg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s