Queer Heroes von Arabelle Sicardi

[Rezension] Queer Heroes (dt.) von Arabelle Sicardi

Letztes Jahr startete der Loewe Verlag mit Ben Brooks »Stories for Boys Who Dare to be Different« eine Reihe an Büchern über Helden und Vorbilder, die nicht so ganz in das Raster der Gesellschaft gepasst und gleichzeitig Großes erreicht haben. Das Buch sollte gerade jungen Menschen, die sich manchmal anders fühlen, Mut geben sie selbst zu sein und über sich hinauszuwachsen. Mit »Good Night Stories for Rebel Girls« zog der Hanser Verlag nach, um Mädchen 100 außergewöhnliche Frauen näherzubringen. Queer Heroes* von Arabelle Sicardi ist nun die queere Antwort darauf. Der Juni ist besonders im englischsprachigen Raum als »Pridemonth« bekannt – ein Grund, warum dieses Buch besonders jetzt gut passt! Das Buch ist im Mai 2020 im Prestel Verlag erschienen, hat 64 Seiten und kostet 20,00 €.

Kurzbeschreibung Inhalt

In diesem Buch finden wir Geschichten von ganzen 53 queeren Persönlichkeiten, die für Gleichberechtigung gekämpft oder sonstige kulturelle Beiträge geleistet haben. Porträtiert sind unter anderem Ellen DeGeneres, Lili Elbe, Freddie Mercury, Kristen Stewart, James Baldwin, Jazz Jennings, Leonardo da Vinci. Eine besondere Rolle nimmt in Zeiten, in der vermehrt der Aufschrei #blacklivesmatter durch die Medien geht, die Geschichte von Marsha P. Johnson ein, die sich im Stonewall-Aufruhr 1969 maßgeblich für die Recht queerer Personen einsetzte.

Meine Meinung

Marsha P. Johnson trug gemeinsam mit Sylvia Rivera wesentlich zum Stonewall-Aufruhr 1969 bei, aus dem die heutigen Pride-Paraden und Christopher Street Days (CSD) überhaupt erst entstanden sind. Beide waren queere Black People of Color (BIPoC) und animierten die Menge, sich ihnen anzuschließen und sich der Polizeigewalt gegen queere Menschen zu widersetzen. Damit legten sie den Grundstein für unsere heutige (eher) freie queere Kultur und Akzeptanz.

Neben diesen beiden wichtigen Frauen finden eine ganze Reihe weiterer queerer HeldInnen und Vorbilder in diesem Buch Anerkennung. Dabei gab es für mich viel Neues zu entdecken; z.B. wurde ich an die »Mumins« erinnert, die aus der Feder der frauenliebenden Autorin Tove Jansson stammt, zahlreiche MusikerInnen, KünstlerInnen, SportlerInnen werden portraitiert, genauso wie erfolgreiche Geschäftsmenschen, Bürgerrechtsbewegende und AktivistInnen.

Auch wenn die Auswahl dieser queeren Vorbilder nicht als vollständige Sammlung gesehen werden kann und sich über die Auswahl einzelner streiten lässt, gibt sie einen schönen, besonders optisch ansprechenden Überblick über queere Personen, die sich besonders stark für die LGBTQ+ Community eingesetzt oder allein durch ihr Coming Out in hohen Positionen für Sichtbarkeit und Mut gesorgt haben. Wenn ihr gerade in dieser Zeit queeren oder nicht-queeren Personen eine Freude machen wollt, eignet sich dieses Buch bestens als Geschenk. 🙂

Fazit

Gerade in Zeiten von #blacklivesmatter in Verbindung mit der aktuellen Pride-Season, deren Paraden dieses Jahr leider ausfallen müssen, ist Queer Heroes (dt.)* von Arabelle Sicardi ein besonders optisch ansprechendes Buch, durch das man wunderbar in die Geschichten mutiger, starker, wichtiger oder historischer queerer Persönlichkeiten, die in vielerlei Hinsicht als HeldInnen und Vorbilder gelten können. Die Auswahl der 53 Personen zielt dabei keinesfalls auf Vollständigkeit ab, weswegen sich vermutlich nicht alle bekannte Personen des LGBTQ+ Spektrums darin zu finden sind, mit denen man rechnen würde. Durch die schöne Gestaltung der Seiten würde ich das Buch besonders als Geschenk empfehlen, um queeren oder nicht-queeren Menschen in dieser Zeit eine Freude zu machen.

Weil es sich um ein biografisches Buch handelt,
gibt es an dieser Stelle keine Punkteverteilung.

Weitere gern gelesene Eindrücke dazu:

queer.de* • Weinlachgummi*

Eure Hannah 🙂

*DIESE LINKS FÜHREN ZU EXTERNEN SEITEN, AUF DENEN IHR MEHR INFORMATIONEN ZUM JEWEILIGEN SCHLAGWORT FINDET. DAS KÖNNEN Z.B. VERLAGSSEITEN SEIN, NACHRICHTENSEITEN ODER HOMEPAGES DER AUTOREN. DIE VERLINKUNGEN ERFOLGEN FREIWILLIG UND WERDEN NICHT VERGÜTET.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s