Neuerscheinungen Juli 2020

[Neuerscheinungen] Queere Bücher im Juli 2020

Wie jeden Monat stelle ich in diesem Beitrag diejenigen queeren Print-Neuerscheinungen vor, die ich besonders spannend finde. Ich habe für nächsten Monat acht Bücher gefunden, die mich angesprochen haben und die ich euch daher vorstellen möchte. Mit dabei im Juli sind z.B. der biografische Roman eines trans Amateurboxers, eine skurrile Science-Fiction-Trilogie, ein Ratgeber für queere Väter, der Abschied von einem Großvater, die Fortsetzung von Elio & Oliver, ein Jugendfantasyroman mit queerem Liebespaar, ein Rachethriller über Intergeschlechtlichkeit und queere Repräsentation in einer auf den ersten Blick heteronormativen Liebesgeschichte. Los geht’s! 🙂

Amateur von Thomas Page McBee

Amateur von Thomas Page McBee

Amateur* von Thomas Page McBee folgt einer Reihe an biografischen Romanen von oder über trans Personen, die von ihrem Weg der Selbsterkenntnis und Transition erzählen. Doch das ist nicht das einzige, worum es geht: Vielmehr beschäftigt sich Thomas damit, ein guter Mensch zu sein, was ihn letztendlich dazu veranlasst, Amateurboxer zu werden. Er lässt uns daran teilhaben, was er in Boxkämpfen und Umkleidekabinen lernt, in Gesprächen mit Psychologen, Wissenschaftlern und seinem Bruder, und was Männlichkeit in unserer heutigen Gesellschaft überhaupt bedeutet. Das Buch erscheint am 21. Juli im Blumenbar Verlag, hat 224 Seiten und kostet 18,00 €.

CoDex 1962 von Sjón

CoDex 1962 von Sjón

CoDex 1962* umfasst gleich eine ganze Trilogie des isländischen Autors Sjón, die sowohl ins Genre Liebesroman, Kriminalgeschichte als auch Science Fiction fallen. Es geht um die Begegnung des Zimmermädchens Marie-Sophie mit dem jüdischen Flüchtling Leo Löwe in einem deutschen Gasthof Ende des zweiten Weltkrieges. Dabei haben sie einen Lehmklumpen, aus dem Leo ein gemeinsames Kind erschafft: Joseph. Das Buch soll eine »Wundertüte an Geschichten« sein und ist unter anderem mit dem Begriff Transgender verschlagwortet – wird dürfen uns wohl also überraschen lassen! Das Buch erscheint am 29. Juli im Fischer Verlag, hat 640 Seiten und kostet 32,00 €.

Das Regenbogenväterbuch von Alexander Schug u.a. (Hrsg.)

Das Regenbogenväterbuch von Alexander Schug u.a.

Das Regenbogenväterbuch*, herausgegeben von Sören Kittel, Alex Schug, Gianni Bettucci, Uli Heissig, ist nach »Papa, Papi Kind«, das ich euch im letzten Neuerscheinungs-Beitrag vorgestellt habe, ein weiteres Buch über das Leben schwuler Väter. In diesem Fall sogar ein Ratgeber mit Geschichten aus den unterschiedlichsten Regenbogenfamilien Berlins und Hilfestellung zur Familienplanung oder zum Umgang mit den Kindern. Ich finde es großartig, dass diese vier Väter dieses Projekt auf die Beine gestellt haben und somit vielen anderen (zukünftigen) Vätern auf ihrem Weg zur Seite stehen. Das Buch erscheint am 17. Juli im Omnio Verlag, hat 368 Seiten und kostet 22,00 €.

Die Ambassadorin von Sebastian Janata

Die Ambassadorin von Sebastian Janata

Sebastian Janata, geboren in Österreich, lebt in Berlin und veröffentlicht mit Die Ambassadorin* im Juli seinen Debütroman. Darin geht es um Hugo Navratil, der nach dem Tod seines Großvaters wieder zurück in die österreichische Provinz muss, um Abschied zu nehmen. Alles scheint unverändert in der alten Heimat – bis auf zwei Frauen, die Hugo auf der Beerdigung auffallen. Sie glauben, dass Hugo weiß, wo sich eine antike Flinte befindet und lernt dadurch sowohl die beiden Frauen als auch seinen Großvater auf eine ganz neue Weise kennen. Auch hier verrät der Klappentext nichts über die Queerness des Buchs. Verschlagwortet ist es allerdings mit Transgender und Transfrau und scheint damit einem aktuellen Trend zu folgen, trans Menschen in der Literatur mehr Sichtbarkeit zu geben. Das Buch erscheint am 21. Juli im Rowohlt Verlag, hat 448 Seiten und kostet 22,00 €.

Find me, Finde mich von André Aciman

Find me, Finde mich von André Aciman

Mit Find me, Finde mich* erscheint die Übersetzung der Fortsetzung von Call me by your Name viel schneller, als ich erwartet hatte. Spätestens nach der Verfilmung in 2018 war die Geschichte um Elio und Oliver in aller Munde. Und das völlig zurecht – denn die Sprache ist absolut wortgewaltig und intensiv. Eine Geschichte, die man nicht so schnell wieder vergisst. Die Fortsetzung erzählt, wie es mit Elio un Oliver weitergeht. Oliver, der nach dem Abschied sesshaft wurde, eine Familie gründete und als Collegeprofessor in New York arbeitet. Elio, der seit Oliver keine ernsthafte Beziehung mehr eingegangen ist und als Pianist in Rom lebt. Und Samuel, Elios Vater, der nach dem Ende seiner Ehe auf einen Menschen trifft, der ihm zeigt, was Liebe bedeutet. Ich habe zum Buch bisher ganz unterschiedliche Stimmen gehört, vor allem aber, dass es anders ist, als man es erwarten würde. Das Buch erscheint am 24. Juli im dtv Verlag, hat 296 Seiten und kostet 22,00 €.

Rowan & Ash von Christian Handel

Rowan & Ash von Christian Handel

Rowan & Ash* ist schon das zweite Jugendbuch von Christian Handel und gleichzeitig eines, in dem ein queeres Paar im Vordergrund steht. Das finde ich vor allem deshalb besonders, weil diese Geschichten es im Mainstream-Bereich großer Verlage noch ziemlich schwer haben, ganz gleich, wie gut sie sind. Der Autor ist selbst Blogger und Autor queerer Fantasygeschichten. Zuletzt gelesen habe ich von ihm Rosen & Knochen, eine Märchenadaption, in der Schneeweißchen und Rosenrot als Liebespaar auf Hexenjagd unterwegs sind. Rowan jedenfalls soll die Kronprinzessin Iriann heiraten, um seiner Familie wieder zu Macht zu verhelfen. In die Quere kommt ihm dabei das Gerücht, für die Magierschülerin Raven zu schwärmen, zu der er eine intensive Freundschaft pflegt. Dass Rowan stattdessen eigentlich dem Königssohn Ash verfallen ist, kommt niemandem in den Sinn… Das Buch erscheint am 20. Juli im Ueberreuter Verlag, hat 416 Seiten und kostet 17,95 €.

Verschnitt von Jennifer Hauff

Verschnitt von Jennifer Hauff

Verschnitt* von Jennifer Hauff stellt ein brisantes Thema in den Mittelpunkt: Geschlechtsverändernde Operationen bei Kleinkindern. Intergeschlechtlichkeit ist keine Seltenheit und immer wieder werden die Geschlechtsorgane unnötig operativ verändert, damit die Kinder in unser System der Geschlechterdualität passen. Solche Operationen können jedoch zu immensen körperlichen und seelischen Schmerzen führen. Diese Geschichte ist ein fiktiver Rachethriller, der auf Tatsachen beruht. Es geht um die OP-Schwester Liane, die Rache nehmen will an einem Kinderchirurg, der einst ihre Familie zerstört hat und nun illegale Hormonexperimente an Menschen durchführt. Das Buch erscheint am 28. Juli im mainbook Verlag, hat 310 Seiten und kostet 1 2,00€.

Wenn zwei sich texten von Lana Wood Johnson

Wenn zwei sich texten von Lana Wood Johnson

Wenn zwei sich texten* von Lana Wood Johnson ist eine Liebesgeschichte zwischen einem Mädchen und einem Jungen, die sich über Textnachrichten ineinander verlieben. Um Haley, die denkt, dass es ein anderer Martin Munroe ist, der ihr da schreibt. Nicht der, den sie nervig findet, denn das könnte ja gar nicht sein. Oder ist er es doch? Die Geschichte könnte auf den ersten Blick wie eine einfach heteronormative Liebesgeschichte wirken – ist es aber nicht. Denn Haley ist demisexuell und Martin bi, und auch wenn sich hier Mädchen und Junge verlieben, so bleiben beide trotzdem queer. Eine wichtige Botschaft! Das Buch erscheint am 30. Juli im Carlsen Verlag, hat 384 Seiten und kostet 14,00 €.

Gibt es ein Buch, das euch besonders anspricht? Wisst ihr schon, welche ihr davon lesen werdet oder gerne lesen würdet?

Auch über eure Ergänzungen zu LGBT+-Neuerscheinungen freue ich mich immer sehr.

Eure Hannah 🙂

*DIESE LINKS FÜHREN ZU EXTERNEN SEITEN, AUF DENEN IHR MEHR INFORMATIONEN ZUM JEWEILIGEN SCHLAGWORT FINDET. DAS KÖNNEN Z.B. VERLAGSSEITEN SEIN, NACHRICHTENSEITEN ODER HOMEPAGES DER AUTOREN. DIE VERLINKUNGEN ERFOLGEN FREIWILLIG UND WERDEN NICHT VERGÜTET.

Ein Gedanke zu “[Neuerscheinungen] Queere Bücher im Juli 2020

  1. „Technically, You Started It“ erscheint auf Deutsch??? Das ist ja toll! Das Cover ist zwar nicht so mein Fall, aber ein OwnVoices-Buch mit demisexueller Protagonistin ist echt ein riesiger Schritt für die queere deutsche Buchwelt!
    „Rowan & Ash“ habe ich schon vorbestellt und ich bin schon sooo gespannt auf die Geschichte! Und „Amateur“ habe ich von NetGalley als Vorabexemplar bekommen – ich muss unbedingt mal damit anfangen.
    Danke für den tollen Beitrag!

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s