Neuerscheinungen August 2020

[Neuerscheinungen] Queere Bücher im August 2020

Wie jeden Monat stelle ich in diesem Beitrag diejenigen queeren Print-Neuerscheinungen vor, die ich besonders spannend finde. Ich habe für nächsten Monat 8 Bücher gefunden, die mich angesprochen haben und die ich euch daher vorstellen möchte. Mit dabei im August sind z. B. unerfüllten Erwartungen an eine asexuelle Frau in Japan, die Geschichte der trans Frau Galia Salimo, die Zerrissenheit zwischen den Welten einer deutsch-jesidisch-türkischen jungen Frau, ein queeres Kinderbuch, der Weg des trans Mannes, Buchhändlers und Bloggers Linus Giese, der bisexuellen Johnny, die ihr eigenes Glück finden muss, schwule Nachkriegszeit und der Ruf danach, den Begriff der Männlichkeit neu zu überdenken. Los geht’s! 🙂

Brüste und Eier von Mieko Kawakami

Brüste und Eier von Mieko Kawakami

Brüste und Eier* von Mieko Kawakami spielt in Japan und setzt sich mit den gesellschaftlichen Erwartungen an Frauen auseinander. Es geht um die asexuelle Natsuko, unverheiratet, kinderlos und darum, welche Rolle sie durch diese Position in der japanischen Gesellschaft einnimmt. Es ist Sommer und Natsuko bekommt besuch von ihrer älteren Schwester Makiko, die unbedingt eine Brustvergrößerung durchführen lassen will und deren Tochter Midoriko, die mitten in der Pubertät steckt und ihre Unsicherheiten damit nicht kommunizieren kann. Welche Erwartungen werden Frauen aufgezwungen und welchen gesellschaftlichen Wert haben sie noch, wenn sie sich dem widersetzen? Ein wahnsinnig wichtiges Thema, mit dem sich dieses Buch beschäftigt. Das Buch erscheint am 18. August im Dumont Verlag, hat 496 Seiten und kostet 24,00 €.

Der kleine Junge, der ich war von Galia Salimo

Der kleine Junge, der ich war von Galia Salimo

Im autobiografischen Roman Der kleine Junge, der ich war* erzählt die Pariserin Galia Salimo von ihrer Kindheit, in der sie in den Fünfzigern als Junge aufwuchs. Da sie in einem Armenviertel geboren wurde, ahnt sie zunächst nichts von den Möglichkeiten, die sie hat und die sie letztendlich ergreift, als sie sich einer Gruppe gleichgesinnter anschließt. Inzwischen ist sie Schauspielerin und eine Königin des Pariser Nachtlebens. Wer gerne Biografien liest und sich mit mehr mit dem Thema Transgender auseinandersetzen möchte, liegt mit diesem Roman sicher richtig! 🙂 Das Buch erscheint am 17. August im Nagel & Kimche Verlag, hat 224 Seiten und kostet 20,00 €.

Die Sommer von Ronya Othmann

Die Sommer von Ronya Othmann

Die Sommer* ist der Debütroman von Ronya Othmann, die 2019 den Publikumspreis des Ingeborg-Bachmann-Wettbewerbs gewonnen hat. In der Geschichte geht es um Leyla, Tochter eines jesidischen Kurden und einer Deutschen, die jeden Sommer im kleinen Dorf ihrer großeltern in Nordsyrien verbringt. Den Rest des Jahres ist sie Gymnasiastin in München, sie wächst also zwischen zwei Welten auf. In den sozialen Medien sieht sie ihre unbekümmerten Freunde neben der Zerstörung von Aleppo, den IS, der Jesiden ermordet. Letztendlich muss sich Leyla entscheiden, welches Leben sie führen möchte. Nach meinen Recherchen spielt die Liebe zwischen Leyla und einer jungen Türkin eine Rolle… Das Buch erscheint am 17. August im Hanser Verlag, hat 288 Seiten und kostet 22,00 €.

Ein Flüstern im Wind von Greg Howard

Ein Flüstern im Wind von Greg Howard

Mit Ein Flüstern im Wind* von Greg Howard erscheint endlich mal wieder ein queeres Kinderbuch! Es geht um den elfjährigen Riley, der einst den Geschichten seiner Mutter über die Flüsterer lauscht. Die Flüsterer leben im Wald und können Wünsche erfüllen, jedoch nur für eine Gegenleistung. Nun ist Rileys Mutter verschwunden und nicht einmal die Polizei weiß, wo sie geblieben ist. Also macht sich Riley selbst auf die Suche nach ihr und hofft auf die Hilfe der Flüsterer, auch wenn er dafür ein großes Opfer bringen muss. Das Buch soll sehr warmherzig und emotional sein, was mitunter daran liegt, dass Riley schon in deinen jungen Jahren viel durchgemacht hat. Dass er dazu in einer konservativen, christlichen Umgebung aufwächst macht es ihm nicht leichter, denn er schwärmt für einen älteren Jungen. Queere Kinderbücher gibt es so selten und ich bin froh, dass hiermit ein weiteres erscheint! Das Buch erscheint am 21. August im dtv Verlag, hat 304 Seiten und kostet 14,95 €.

Ich bin Linus von Linus Giese

Ich bin Linus von Linus Giese

Auf Ich bin Linus* freue ich mich schon sehr, denn darin schreibt Buchhändler und Blogger Linus Giese* über seinen Weg zu sich selbst. Mit 31 Jahren traute Linus sich endlich auszusprechen, was Jahre in ihm geschlummert hat: Er ist trans und ein Mann. Eigentlich war ihm das schon mit sechs Jahren klar, doch in seiner Welt, in der Vorbilder und die passende Bezeichnungen fehlen, dauert die Erkenntnis und der Mut, zu sich zu stehen, länger. Doch mit dieser Erkenntnis ist es nicht getan. Linus muss bürokratische Hürden und unangenehme Arztbesuche überwinden, bis er endlich er selbst sein kann – ein Weg, auf dem er seine zweite Pubertät durchlebt und dabei durchaus auch viele positive erste Male erlebt. Ich bin schon wahnsinnig gespannt, da ich Linus persönlich sehr bewundere für seine Art, sich selbst auszudrücken. Er zeigt, dass »Mannsein« viele Facetten hat und macht zum Beispiel darauf aufmerksam, dass auch manche Männer zum Gynäkologen müssen. Ich schätze, dass er vielen, die auf einem ähnlichen Weg sind, sehr viel Mut macht finde es toll, dass er mit diesem Buch nun seine Geschichte erzählen kann. Das Buch erscheint am 18. August im Rowohlt Verlag, hat 224 Seiten und kostet 15,00 €.

Johnny Ohneland von Judith Zander

Johnny Ohneland von Judith Zander

Johnny Ohneland* von Judith Zander handelt von Joana Wolkenzin, die in den Neunzigern mitten im vorpommerschen Nirgendwo aufwächst. Irgendwie fühlt sie sich anders als andere, sie verliebt sich in Mädchen und Jungen und beginnt irgendwann, sich Johnny zu nennen. Als mitten in der Nacht ihre Mutter ihre Familie verlässt, kommen die Übriggebliebenen nur schwer damit zurecht. Und so zieht Johnny los, um sich ihr eigenes Glück zu suchen und reist dafür durch Deutschland über Finnland bis nach Australien. Johnny Ohneland soll sehr literarisch sein, ein Bereich, in dem Queerness nur hin und wieder Einzug findet. Das Buch erscheint am 21. August im dtv Verlag, hat 528 Seiten und kostet 25,00 €.

Portrait von Jürgen Bauer

Portrait von Jürgen Bauer

Jürgen Bauer beschäftigt sich in Portrait* mit dem schwulen Leben der Nachkriegszeit, indem er das Leben des Unbekannten Georg aus drei Perspektiven erzählt: Die seiner Mutter, die seiner Ehefrau und die seines Liebhabers. Eine besondere Rolle soll dabei die homosexuelle Subkultur der Siebziger Jahre spielen. Das Spannende scheint daran zu sein, dass wenn wir etwas über eine Person erzählen, durch unseren Fokus häufig das meiste über uns selbst erzählen. Auch hier scheint es sich um etwas anspruchsvollere Literatur zu handeln, der ich nicht so häufig in Verbindung mit Queerness begegne – also ein weiterer Grund zur Freude! Das Buch erscheint am 24. August im Septime Verlag, hat 312 Seiten und kostet 22,90 €.

 

Sei kein Mann von JJ Bola

Sei kein Mann von JJ Bola

Sei kein Mann* von JJ Bola beschäftigt sich mit der Rolle, die einem Mann durch die Gesellschaft zugewiesen wird. »Männlichkeit« wird heute keineswegs mehr nur noch positiv assoziiert in einer Welt, in der Trump an der Macht ist und #MeToo große Schlagzeilen macht. JJ Bola ist Aktivist und zeigt durch dieses Buch, wie facettenreich Männlichkeit sein kann und bezieht dabei auch Einflüsse der queeren Community mit ein. Er ist der Überzeugung, dass Geschlechtergerechtigkeit erst dann stattfinden kann, wenn auch Männer den Begriff der Männlichkeit eine neue Bedeutung verleihen. Dieses Buch könnte SO wichtig sein und ich hoffe, dass es vielen hilft, Geschlechterrollen nur zu überdenken. Das Buch erscheint am 17. August im hanserblau Verlag, hat 176 Seiten und kostet 16,00 €.

Gibt es ein Buch, das euch besonders anspricht? Wisst ihr schon, welche ihr davon lesen werdet oder gerne lesen würdet?

Auch über eure Ergänzungen zu LGBT+-Neuerscheinungen freue ich mich immer sehr.

Eure Hannah 🙂

*DIESE LINKS FÜHREN ZU EXTERNEN SEITEN, AUF DENEN IHR MEHR INFORMATIONEN ZUM JEWEILIGEN SCHLAGWORT FINDET. DAS KÖNNEN Z.B. VERLAGSSEITEN SEIN, NACHRICHTENSEITEN ODER HOMEPAGES DER AUTOREN. DIE VERLINKUNGEN ERFOLGEN FREIWILLIG UND WERDEN NICHT VERGÜTET.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s