Die besten LGBT Bücher 2019

[Highlights] Die besten LGBT-Bücher 2019

Hallo zusammen und ein frohes neues Jahr! Ich hoffe, ihr seid alle gut angekommen und habt Lust, mit mir das Lesejahr 2019 Revue passieren zu lassen. In diesem Beitrag werfen wir einen Blick auf diejenigen queeren Bücher, die ich im Jahr 2019 am besten fand und die mir am meisten im Gedächtnis geblieben sind. Die ausgesuchten Bücher in diesem Beitrag zählen zu meinen absoluten Jahreshighlights. Zur Auswahl standen alle LGBT+-Bücher, die ich im Jahr 2019 gelesen habe und die auch im selben Jahr erschienen sind. Es war gar nicht so einfach mich festzulegen, denn auch im letzten Jahr sind wieder viele tolle Bücher erschienen. Die Reihenfolge ist alphabetisch und nicht nach einer Rangliste festgelegt und die Links führen euch zu den jeweiligen Rezension.Weiterlesen »

Neuerscheinungen Dezember 2019

[Neuerscheinungen] Queere Bücher im Dezember 2019

Wie jeden Monat stelle ich auch für den Dezember in diesem Beitrag diejenigen queeren Print-Neuerscheinungen vor, die ich besonders spannend finde. Die Auswahl im Dezember ist leider fast jedes Jahr etwas mau, und trotzdem habe ich 6 Bücher gefunden, auf die ich euch gerne aufmerksam machen würde. In den letzten Tagen habe ich auch schon einen Blick auf die Neuerscheinungen 2020 geworfen – da kommen vielleicht tolle Titel raus! Wir dürfen uns freuen. 🙂 Mit dabei im Dezember sind z.B. ein Sachbuch, die die Basis der Queer Studies bildet, Weihnachtsgeschichten, der Roman eines Dichters, die langersehnte Sailor Moon Eternal Edition, Erinnerungen an drei bedeutende Schriftsteller und ein Stück Musikgeschichte, das nicht enger mit Weihnachten verbunden sein könnte. Los geht’s! 🙂Weiterlesen »

Alles okay Cover (© Hanser Verlag)

[Rezension] Alles okay von Nina LaCour

Fast hatte ich es schon aufgegeben, dass ein Verlag sich nochmal Nina LaCour annimmt. »Hold Still« erschien bei Fischer unter dem Titel Ich werde immer da sein, wo du auch bist* direkt im Taschenbuch, »The Disenchantments« und »You Know Me Well«, das sie zusammen mit David Levihan schrieb, nahm sich Carlsen* an. Dann war erstmal eine Weile Ruhe. Ihre weiteren Bücher haben frauenliebende Protagonistinnen, weshalb mich diese Ruhe gar nicht so sehr gewundert hat – doch dann kam Hanser um die Ecke und gab »We Are Okay« unter dem Titel Alles Okay* eine Chance. Und was für eine! Das Originalcover wurde übernommen, die Verarbeitung ist hochwertig und voller Details… Okay, vermutlich wollt ihr wissen, was an Nina LaCour und diesem Buch so besonders ist, also mache ich damit mal weiter. 😀 Weiterlesen »

Vorsicht, Sternschnuppe Cover (© Ylva Verlag)

[Rezension] Vorsicht, Sternschnuppe von Jae

Heute geht es um ein Buch, das für mich persönlich eine große Bedeutung hat: Vorsicht, Sternschnuppe* von Jae. Die meisten Bücher mit homo- oder bisexuellen Hauptcharakteren handeln meiner Empfindung nach immer vom Coming Out bzw. der Entdeckung der gleichgeschlechtlichen Anziehung mindestens einer der beteiligten Personen. Diese Thematik ist wichtig und hat auch ihre Berechtigung, da viele Menschen, wie auch ich selbst, in ihrer Findungsphase verstärkt zu Coming-Out-Büchern greifen. Vorsicht, Sternschnuppe* jedenfalls fällt in eine andere Kategorie: Es ist ein ganz normaler Liebesroman – und im absolut positiven Sinne – in dem die Homosexualität der Protagonistinnen eine eher untergeordnete Rolle spielt. Weiterlesen »

Neuerscheinungen im November

[Neuerscheinungen] LGBT-Bücher im November 2017

Was gibt es Neues im November? Ich bin immer total gespannt, was in nächster Zeit an LGBT+-Büchern erscheint. Auch wenn ich die guten Stücke leider viel zu selten direkt zur Erscheinung lese, weil sich ein viel zu großer Stapel an ungelesenen Büchern türmt. Was rede ich denn da – ein Stapel reicht da nicht aus. Man will ja schließlich genug Auswahlmöglichkeiten haben! 😉

Jedenfalls dachte ich mir, ich teile zum Ende des Monats eine Auswahl an Neuerscheinungen für den Folgemonat mit euch. Das mit der Auswahl ist so zu verstehen, dass ich nicht blind alle Neuerscheinungen aufliste, sondern diejenigen, für die ich mich auch persönlich interessiere und die ich für lesenswert halte.Weiterlesen »

Zusammen werden wir leuchten Cover (© Fischer Taschenbuchverlag)

[Rezension] Zusammen werden wir leuchten von Lisa Williamson

Ein weiterer Lesetipp für die Weihnachtszeit ist Zusammen werden wir leuchten* von Lisa Williamson (Englischer Originaltitel: The Art of Being Normal*). Es ist jetzt etwa ein Jahr her, dass ich in den Genuss dieser süßen Geschichte kommen durfte. Soweit ich weiß, ist es das erste Jugendbuch im Transgender-Bereich, das sich nicht nur mit der Problematik des inneren und äußeren Coming Outs und der Geschlechtsumwandlung befasst, sondern die Thematik in eine lockerleichte Contemporarygeschichte packt. Damit spricht dieses Buch nicht nur Betroffene an, sondern auch den Durchschnitts-Jugendbuch-Leser, und macht das Thema Transgender dadurch einer breiteren Masse zugänglich. Weiterlesen »

Salz und sein Preis (oder Carol) Cover (© Diogenes Verlag)

[Rezension] Salz und sein Preis (oder Carol) von Patricia Highsmith

Schon bin ich wieder da – und diesmal mit einem echten Klassiker, der zu meinen absoluten Lieblingsbüchern zählt: Salz und sein Preis (oder Carol)* von Patricia Highsmith. Auf Englisch* ist er erstmals im Jahre 1952 erschienen; allerdings damals noch unter dem Pseudonym Claire Morgan. Einen neuen Schwung an Bekanntheit hat die Geschichte um Therese und Carol zuletzt durch den Kinofilm* im Jahr 2015 erhalten, den einige von euch vielleicht kennen. Umso mehr möchte ich euch dieses Buch ans Herz legen, da es ein Stück weit mitverantwortlich dafür ist, dass wir heute in einer doch vergleichsweise sicheren und offenen Gesellschaft leben. Salz und sein Preis ist nämlich, zumindest nach meinem Kenntnisstand, der erste veröffentlichte Roman über gleichgeschlechtliche Liebe, der nicht in Tod, Verderben oder Bekehrung endet, sondern die sanfte Spur eines Hoffnungsschimmers hinterlässt. Weiterlesen »