Was so in mir steckt Cover (© cbj Verlag)

[Rezension] Was so in mir steckt von Barry Jonsberg

Für Was so in mir steckt* von Barry Jonsberg habe ich mich eigentlich anfangs deshalb entschieden, um noch ein bisschen mehr Diversität in mein Leseverhalten zu bringen. »Aber dein ganzer Blog basiert doch auf (Jugend-)Büchern mit LGBTQ+-Charakteren!«, werdet ihr jetzt zurecht denken. Trotzdem habe auch ich meine Lieblingsthemen und da ich persönlich in meiner näheren Umgebung kaum mit dem Thema Transgender in Verbindung stehe, ist das T in LGBTQ+ nicht meine erste Präferenz. So, nun also wollte ich mit diesem Jugendbuch meine Komfortzone zumindest ein bisschen verlassen, und wurde letztendlich vollkommen aus den Socken gepustet. Es ist mit Abstand eine der witzigsten und liebenswertesten Geschichten, die ich bisher lesen durfte und sie hat sich genauso in mein Herz geschlichen wie Love, Simon (aka »Nur drei Worte«), wenn nicht sogar noch mehr. Liebe Bücherfreunde, es war mir ein Fest!

Weiterlesen »

Nachtschwärmer Cover (© cbj Verlag)

[Rezension] Nachtschwärmer von Moira Frank

Als die Erscheinung von Nachtschwärmer* angekündigt wurde, löste sich in mir ein kleiner, aber bedeutender Jubelschrei – denn Bücher mit queerer Thematik von deutschsprachigen Own-Voices-Autoren, die in einem großen Verlagshaus erscheinen – die gab es bisher einfach nicht. (Lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen, wenn ich eines übersehen habe.) Dafür also Hut ab und herzlichen Dank an den cbj Verlag, an Moira Frank und ihre Agentur, die es scheinbar ziemlich drauf hat. Queere Geschichten, die nicht im englischen Original schon Erfolg hatten oder die von bereits bekannten und gefeierten Autoren stammen, sind nach wie vor sehr schwer in großen Verlagen unterzubringen. Die Ausgangssituation von Nachtschwärmer* für mein Leseerlebnis hätte also nicht besser sein können. Trotzdem lässt mich das Buch sehr zwiegespalten zurück.

Weiterlesen »

Neuerscheinungen im Februar

[Neuerscheinungen] LGBT-Bücher im Februar 2018

Schon ist wieder ein Monat vorbei, und ich darf euch diejenigen Neuerscheinungen im LGBT+-Buch-Bereich vorstellen, auf die ich mich am meisten freue und die ich mir am liebsten sofort alle kaufen würde. Das Gute dabei: Zum Ende des Monats kommt regelmäßig das Gehalt. Das Schlechte dabei: Ich kann nur eine begrenzte Anzahl an Büchern lesen. Welche Seite gewinnt wohl? Fragt mal meinen SuB. 😀Weiterlesen »