Wir können alles sein Cover (© Johanna Kramer)

[Rezension] Wir können alles sein von Johanna Kramer

Wir können alles sein* ist der Debütroman von Johanna Kramer, die mit Anfang 30 ihren Bürojob an den Nagel gehängt hat, um sich dann vollständig dem Schreiben zu widmen. Ein mutiger Schritt, der sich in meinen Augen auf jeden Fall gelohnt hat! Auf Instagram hat Johanna ihre Reise durch Schottland mit uns geteilt und uns an ihrem Schreibprozess teilhaben lassen. Das hat mich so neugierig gemacht, dass ich ihr Buch nach dem Erscheinen direkt lesen musste. Und jetzt brenne ich darauf, euch davon zu erzählen, denn es ist ein Buch, auf das ich ohne es zu wissen schon lange gewartet hatte. (Ich mag es eigentlich nicht, wenn jemand so überschwänglich von einem Buch erzählt, denn dann bin ich erstmal skeptisch. 😀 Ihr werdet im Laufe der Rezension aber merken, warum ich schwärme.) Weiterlesen »

Perfect Rhythm Cover (© Ylva Verlag)

[Rezension] Perfect Rhythm von Jae

Perfect Rhythm* von Jae ist ein Buch, das ich schon eine ganze Weile auf meiner Leseliste habe. Jaes Roman lese ich immer wieder gern, wenn ich etwas Leichtes und Schönes lesen möchte, das trotzdem spannend ist. Das Besondere an diesem Roman ist, dass einer der beiden Hauptcharaktere sowohl homoromantisch als auch asexuell ist. Homo- oder Bisexualität sind inzwischen den meisten Menschen ein Begriff, doch über Asexualität weiß die Gesellschaft bisher nicht besonders viel. Genau deshalb finde ich es wichtig, dass dieses Buch geschrieben wurde und es damit die Repräsentation von Asexualität in der Literatur stärkt. Weiterlesen »

Geschrieben für Dich Cover (© Verlag Krug & Schadenberg)

[Rezension] Geschrieben für Dich von Sylvia Brownrigg

Eines meiner Lieblingsbücher, die ich immer wieder verschlingen könnte, ist Geschrieben für Dich* von Sylvia Brownrigg (Originaltitel: Pages for You*). Im Juni ist nach 17 Jahren die Fortsetzung Pages for Her* erschienen, in der sich die beiden Frauen später in ihren Leben wiederbegegnen. Wenn ihr eine leidenschaftliche Geschichte sucht, die nicht besser in den Herbst passen könnte, dann seid ihr hier definitiv richtig. 🙂 Weiterlesen »

Ungehorsam Cover (© Berlin Verlag)

[Rezension] Ungehorsam von Naomi Alderman

Ungehorsam* von Naomi Alderman ist kein neues Buch. Es gibt drei Gründe, warum es wieder auf meinem Radar aufgetaucht ist:

  1. Diesen Monat ist die gleichnamige Verfilmung* mit Rachel Weisz und Rachel McAdams in den Hauptrollen in Deutschland erschienen (den Trailer findet ihr unten).
  2. Im Januar 2018 ist Naomi Aldermans feministischer Roman Die Gabe* erschienen, in der Frauen plötzlich die Gabe haben, mit ihren Händen starke elektrische Stromstöße auszusenden, wodurch sich die Machtverhältnisse deutlich verändern.
  3. Das Buch hat eines der in meinen Augen schönsten Cover überhaupt.
  4. Es ist natürlich queer. Okay. Das waren vier Gründe. 😀

Trotz der herausragenden Verfilmung ist das Buch in Deutschland nur noch gebraucht erhältlich. Unter dem englischen Titel Disobedience* gibt es allerdings noch einige Ausgaben zu kaufen. Weiterlesen »

Rainbowlove Cover (© Annie Kress)

[Rezension] Rainbowlove (Dein Coming Out Ratgeber) von Annie Kress

Rainbowlove von Annie Kress ist ein Buch, über dessen Erscheinung ich mich wahnsinnig gefreut habe. Es handelt sich hierbei um einen Coming Out Ratgeber für Mädchen und Frauen, die sich (unter anderem) zum gleichen Geschlecht hingezogen fühlen. Die Autorin, die sich selbst als lesbisch definiert, hat sich zum Ziel gesetzt LGBT-Aktivistin zu werden, damit so vielen Mädchen und Frauen wie möglich bei ihrem Coming Out zu helfen und hat im Zuge dessen den größten deutschsprachigen Blog aufgebaut, in dem es um lesbisches L(i)eben geht. Weiterlesen »

Kyra Sammelband (Das Volk der Jägerinnen / Der Aufbrauch) Cover (© Taya Gondar)

[Rezension] Kyra Sammelband (Das Volk der Jägerinnen / Der Aufbruch) von Taya Gondar

Lange habe ich kein Buch mehr mit lesbischen Charakteren vorgestellt, doch das hole ich nun mit einer kleinen Hommage an die Frauen nach: Es geht um den Kyra Sammelband* von Taya Gondar, der die beiden Bände Kyra und das Volk der Jägerinnen* und Der Aufbruch* in einer Dilogie vereint. Der zweite Teil, sowie der Sammelband, ist erst vor ein paar Wochen erschienen. Die Autorin, die mit wirklichem Namen Sanne Hipp heißt, fragte mich, ob ich Interesse an diesem Buch hätte und, was soll ich sagen… Eine frühzeitliche lesbische Romantasy zu lesen reizte mich dann schon sehr. Gibt es in dieser Richtung überhaupt noch andere queere Bücher? Ich freue mich immer über Tipps. 😀 Die beiden Teile gibt es auch einzeln zu kaufen (sowohl als Taschenbuch als auch als eBook), da sie jeweils aber recht dünn sind, finde ich den Sammelband eine wunderbare Idee. Weiterlesen »

Neuerscheinungen Juli

[Neuerscheinungen] LGBT-Bücher im Juli 2018

Während ich gerade (hoffentlich) unter der Sonne auf Sardinien brutzle, dürft ihr euch an den LGBT-Neuerscheinungen für den Juli 2018 erfreuen, auf die ich mich am meisten freue. 🙂 Die Bücher klingen (für mich) wieder mal alle total vielversprechend und ich hoffe, da ist für jeden etwas dabei. Auf eines freue ich mich ganz besonders, und das seit dem Moment, in dem ich von diesem Buch erfahren habe. Dazu aber gleich mehr. 🙂

Weiterlesen »

Neuerscheinungen Juni 2018

[Neuerscheinungen] LGBT-Bücher im Juni 2018

Einmal im Monat stelle ich euch die in meinen Augen interessantesten Neuerscheinungen an LGBT+-Büchern für den Folgemonat vor. Willkommen bei den neuen queeren Büchern, die im Juni 2018 erscheinen werden. 🙂 Es sind dieses Mal einige Jugendbücher dabei, allerdings hat sich auch ein etwas anspruchsvollerer Roman eingeschlichen. Wie immer bin ich auch dieses Mal wahnsinnig gespannt auf den neuen Lesestoff und bin mir sicher, dass das ein oder andere Buch bald bei mir einziehen wird. 🙂Weiterlesen »

Unser Platz in dieser Welt Cover (© Luisa Strunk)

[Rezension] Unser Platz in dieser Welt von Luisa Strunk

Auf Unser Platz in dieser Welt* von Luisa Strunk war ich schon sehr lange gespannt. Alles fing damit an, dass die Autorin zufällig auf meinen Blog aufmerksam geworden ist und mich fragte, ob ich nicht  Lust hätte, ihr Buch vorzustellen, das bald erscheinen sollte, es würde thematisch gut in meinen Blog passen. Alles was ich hatte, war der Klappentext, und ich dachte mir, warum eigentlich nicht, mit einem Jugend-Coming-Out-Roman über zwei Mädchen kann man schließlich nichts falsch machen. Dass ich aber ein für mich persönliches so wichtiges und auch noch so wunderschönes Buch vor mir haben würde, damit hatte ich nicht gerechnet. An dieser Stelle also vielen Dank, liebe Luisa, dass du mich angesprochen hast! Weiterlesen »

Als Maria in Dublin die Liebe fand Cover (© Verlag Krug & Schadenberg)

[Rezension] Als Maria in Dublin die Liebe fand von Emma Donoghue

Spätestens mit Raum* gelang Emma Donoghue der Durchbruch als grandiose Schriftstellerin, der im März 2016 sogar auf die Leinwand kam. Ihre Vielseitigkeit im Schreiben legt sie nicht zuletzt durch ihren neuesten Roman Das Wunder* dar, in dem ein kleines Mädchen scheinbar nur durch Gottes Willen ohne Nahrungszufuhr gesund und munter ist. Auch mit ihrem Debüt Als Maria in Dublin die Liebe fand*, das als überarbeitete Version nach 1996 mit alten dem Titel Zartes Gemüse, scharf gewürzt* nun im Verlag Krug & Schadenberg neu aufgelegt worden ist, zeigt sie eine ganz andere Seite von sich. Das Buch hatte ich damals schon in meinem ersten Neuerscheinungs-Beitrag vorgestellt und war sowohl vom Titel als auch vom Cover verzaubert. Das bin ich immer noch. 🙂 Weiterlesen »