Sadie Cover (© Verlag Beltz & Gelberg)

[Rezension] Sadie von Courtney Summers

Sadie* habe ich kennengelernt, als mir mehr und mehr englischsprachige Lesermeinungen dazu über den Weg gelaufen sind. Sadie sollte außergewöhnlich sein, intensiv und die Charaktere weit entfernt von heteronormativ. Beltz & Gelberg hat der deutschen Sadie eine Stimme gegeben, einen (wie ich finde) sehr stimmungsintensiven Buchtrailer entstehen lassen, den ihr am Ende des Beitrags findet, und durch die Seite findsadie.de* eine fast schon zu realistische Wirkung der Geschichte erzeugt. Man bekommt dadurch das Gefühl, West sei tatsächlich und genau in diesem Moment auf der Suche nach Sadie. Weiterlesen »

Pirouetten Cover (© Reprodukt Berlin)

[Rezension] Pirouetten von Tillie Walden

Pirouetten* von Tillie Walden war meine erste Graphic Novel. Hätte ich nur schon früher zu Graphic Novels gegriffen, es hat mich nämlich unheimlich fasziniert, so schnell und so visuell in eine Geschichte auf Papier abzutauchen! Aber das nur so am Rande. 😀 Mein Interesse geweckt hat dieses Buch jedenfalls zum einen, weil ich selbst viele Jahre lang Turniertanz (nicht Eiskunstlauf!) betrieben habe und zum anderen, weil Tillie Walden mit dieser autobiographischen Graphic Novel ihren Weg zum selbstbewussten Umgang mit ihrer Homosexualität beschreibt. Es ist eine Coming-Out- und Coming-off-Age-Geschichte, in der es auch um’s Eislaufen geht. Weiterlesen »

Traumtänzerin Cover (© Alicia Zett)

[Rezension] Traumtänzerin von Alicia Zett

Traumtänzerin* ist die erste Buchveröffentlichung der YouTuberin Alicia Zett (alias Alicia Zimmermann). In ihren Videos bespricht sie viele LGBT-Themen, z.B. in ihrem Format »LGBTQ&A«, oder sitzt gemeinsam mit ihrer Freundin Cha Ginger vor der Kamera. Ich freue mich sehr, dass in letzter Zeit vermehrt LGBT+-Jugendbücher erscheinen, gerade auch von jungen deutschsprachigen Autorinnen, die sich mit dem Thema Coming Out beschäftigen. Nicht zuletzt durch das wunderschöne Cover konnte dieses Buch gar nicht an mir vorbeigehen. Warum ich zur Geschichte letztendlich sehr gemischte Gefühle habe, beschreibe ich in der folgenden Rezension. Weiterlesen »

Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte Cover (© Verlag Krug & Schadenberg)

[Rezension] Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte von Ahima Beerlage

Wo würde unsere Gesellschaft heute stehen, wenn sich nicht Aktivist*innen seit jeher für mehr Unterstützung, Akzeptanz und Rechte einsetzen würden? Diese Frage stellte ich mir häufig während des Lesens der Biografie von Ahima Beerlage: Lesbisch. Eine Liebe mit Geschichte*. Aktuelle LGBT+- bzw. lesbische Biografien kenne ich kaum welche. Ein Grund mehr, der mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht hat. Ahima Beerlage ist inzwischen aus gesundheitlichen Gründen in Frührente, doch sie hat einen langen Weg hinter sich, der unser heutiges Leben stark beeinflusst. Weiterlesen »

[Gedanken] Warum ich über queere Bücher schreibe – eine Abgrenzung?

Schon lange möchte ich mich schriftlich damit auseinandersetzen, warum ich einen Blog mit dem Fokus queere Bücher betreibe, wo ich doch in jedem zweiten Beitrag predige, wie wichtig ich es finde, dass queere Charaktere ohne Besonderheit und völlig natürlich ihren Weg in die allgemeine Literatur finden. Ohne explizites LGBT+-Genre. Gerne möchte ich diese Fragestellung auch mit euch diskutieren und freue mich daher über jeden Senf, den ihr dazugeben möchtet. 🙂Weiterlesen »