Neuerscheinungen Frühjahr 2021

[Neuerscheinungen] Queere Bücher im Frühjahr 2021

Hiermit folgt ein neuer Beitrag über diejenigen queeren Print-Neuerscheinungen, die ich besonders spannend finde – diesmal für das Frühjahr 2021, von März bis Mai. Ich hoffe, ihr habt Lust, mit mir einen Blick auf die neuen queeren Bücher zu werfen! Insgesamt sind es 18 Bücher geworden, die mich angesprochen haben und die ich euch nachfolgend vorstellen möchte. Mit dabei im Frühjahr sind z.B. eine verbotene Liebe in dern 80ern Polens, ein queeres Weltraumabenteuer, selbstverständlich queere Fantasy, der historische Blick auf Homosexualität in Deutschland, das skurrile Dating-Verhalten unserer Generation im digitalen Zeitalter, die Dreiecksgeschichte einer Feministin, ein feministisch-queerer New-Adult-Roman, Neues von David Levithan, der Auftakt einer queeren Buchreihe, ein Stück feministisch-queere Geschichte, ein Own-Voices-Roman einer nicht binären trans Person, ein Roadtrip, auf dem sich zwei junge Frauen ihren Ängsten stellen, ein Own-Voices-Roman einer cis-trans-Liebesgeschichte in London, Konflikte mit dem Glauben, Konflikte mit der Mutter und eine queere Graphic Novel über den Schmerz der ersten Liebe. Los geht’s! 🙂

Weiterlesen »
When Katie met Cassidy von Camille Perri

[Rezension] When Katie met Cassidy von Camille Perri

Was ich wirklich gerne mag, sind Anwaltsserien. Besonders gerne schaue ich »The Good Fight«, die Nachfolgeserie zu »The Good Wife« mit einer lesbischen Anwältin in einer der Hauptrollen. Und genau deshalb musste ich unbedingt zu When Katie met Cassidy* von Camille Perri greifen, denn es handelt sich dabei um eine Liebesgeschichte zwischen zwei jungen, gegnerischen Anwältinnen. Ein bisschen habe ich darauf gehofft, einen ähnlichen Witz und intelligente Wortgefechte vorzufinden wie bei den Serien, was anschließend bestenfalls in ein Happy End münden sollte. Für alle, die das gerne vorab wissen: Ein Happy End habe ich bekommen. 🙂 Das Buch ist im Mai 2020 im bold Verlag, ein Imprint des dtv Verlags, erschienen, hat 272 Seiten und kostet 12,90 €.

Weiterlesen »

Neuerscheinungen Mai 2020

[Neuerscheinungen] Queere Bücher im Mai 2020

Wie jeden Monat stelle ich in diesem Beitrag diejenigen queeren Print-Neuerscheinungen vor, die ich besonders spannend finde. Ein bisschen macht sich die Corona-Krise langsam auch bei den Neuerscheinungen bemerkbar, denn einige Veröffentlichungen wurden leider nach hinten verschoben. Trotzdem habe ich für den Mai sechs Bücher gefunden, auf die ich euch gerne aufmerksam machen möchte. Mit dabei im Mai sind z.B. ein verheerende Begegnung in einem Aufzug, queere Body Positivity, die queere Antwort auf »Stories for Boys Who Dare to Be Different«, eine Europareise unter Freunden, die anders läuft als geplant, das Erwachen nach dem Weltuntergang und eine Enemies-to-Lovers-Story zwischen zwei jungen Anwältinnen. Los geht’s! 🙂

Weiterlesen »

Nachtschwärmer Cover (© cbj Verlag)

[Rezension] Nachtschwärmer von Moira Frank

Als die Erscheinung von Nachtschwärmer* angekündigt wurde, löste sich in mir ein kleiner, aber bedeutender Jubelschrei – denn Bücher mit queerer Thematik von deutschsprachigen Own-Voices-Autoren, die in einem großen Verlagshaus erscheinen – die gab es bisher einfach nicht. (Lasse mich gern vom Gegenteil überzeugen, wenn ich eines übersehen habe.) Dafür also Hut ab und herzlichen Dank an den cbj Verlag, an Moira Frank und ihre Agentur, die es scheinbar ziemlich drauf hat. Queere Geschichten, die nicht im englischen Original schon Erfolg hatten oder die von bereits bekannten und gefeierten Autoren stammen, sind nach wie vor sehr schwer in großen Verlagen unterzubringen. Die Ausgangssituation von Nachtschwärmer* für mein Leseerlebnis hätte also nicht besser sein können. Trotzdem lässt mich das Buch sehr zwiegespalten zurück.

Weiterlesen »