Der Zauber der verlorenen Dinge Cover (© cbj Verlag)

[Rezension] Der Zauber der verlorenen Dinge von Moïra Fowley-Doyle

Nicht nur der Name der Autorin klingt irgendwie besonders und verheißungsvoll, sondern auch der Titel ihres neuen Jugendromans Der Zauber der verlorenen Dinge* machte mich neugierig. Dinge, die verschwinden, Zauber, die gesprochen werden, mehrere weibliche queere und auch in sonstiger Hinsicht diverse Hauptcharaktere – das musste ich einfach lesen. Die Geschichte war ein wenig anders als erwartet und für mich völlig überraschend grandios – sie ist etwas Besonderes, das wahrscheinlich nicht jeden Geschmack treffen wird. Und gerade das sind die Bücher, die für mich besonders reizvoll sind.

Weiterlesen »

Nur in der Dunkelheit leuchten die Sterne Cover (© Fischer Verlag)

[Rezension] Nur in der Dunkelheit leuchten die Sterne von Marieke Nijkamp

Auf Nur in der Dunkelheit leuchten die Sterne* bin ich nur gestoßen, weil ich von Marieke Nijkamp schon 54 Minuten gelesen und geliebt habe. Ein Glück! Die Autorin wirbt nicht mit ihren queeren Figuren, doch Diversität spielt in ihren Jugendromanen eine große Rolle. Die Sexualität an sich wird dabei nur nebenbei thematisiert, doch wahrnehmbar bleibt sie in jedem Fall. In diesem Roman, den ich fast in die Kategorie Mysterythriller einordnen würde, ist die Protagonistin asexuell und ihre beste Freundin hat für sich den Begriff »pansexuell« als passend befunden. Weiterlesen »

Wicker King Cover (© dtv Verlag)

[Rezension] Wicker King von Kayla Ancrum

Wicker King* von Kayla Ancrum wäre mir beinahe durchgerutscht. Es ist kein Buch, das mit seiner queeren Komponente wirbt, wobei diese durchaus vorhanden ist. Das ist allerdings nicht das primäre Thema, wenn auch die einzigartige Beziehung zwischen den beiden Protagonisten im Fokus steht. Die Geschichte ist nicht nur in ihrer Aufmachung (dazu später mehr), sondern auch in ihrer Erzählweise sehr besonders und liegt mir noch schwer im Magen. Das Buch ist für mich ein absolutes Highlight, aber bestimmt auch eines, das polarisiert. Weiterlesen »

Eine Krone aus Feuer und Sternen Cover (© cbt Verlag)

[Rezension] Eine Krone aus Feuer und Sternen von Audrey Coulthurst

Eine Krone aus Feuer und Sternen* von Audrey Coulthurst. Wie lange habe ich darauf gewartet? Lang! Diejenigen, die meinen LGBT-Neuerscheinungsbeitrag für den August gelesen haben, erinnern sich vielleicht noch an meine bekundete Vorfreude. Diese Vorfreude rührte daher, dass es sich bei diesem Buch um das bisher einzige mir bekannte Fantasy-Jugendbuch mit lesbischen bzw. bisexuellen Protagonistinnen ist, das in einem der großen deutschen Verlage erschienen ist. Ich hoffe so sehr, dass die nachfolgenden Bücher der Autorin auch übersetzt werden. Weiterlesen »

Unland Cover (© Gulliver von Beltz & Gelberg Verlag)

[Rezension] Unland von Antje Wagner

Nachdem ich durch den kürzlich erschienenen Roman Hyde*  nun schon zum dritten Mal total geflasht von den Büchern von Antje Wagner war, wollte ich unbedingt ihre literarischen Ursprünge kennenlernen und wagte mich mit Unland* an ihr erstes Jugendbuch. Meine Erwartungen hatte ich nicht zu hoch gesteckt, denn bei einem Erstling gehe ich im Normalfall davon aus, dass er sprachlich und dramaturgisch noch nicht so ausgereift ist wie die späteren Werke und ich dachte, na ja, ich kenne Antje Wagners Stil nun so langsam, überraschen wird sie mich bestimmt nicht mehr. Tja, falsch gedacht. Dieser Jugendroman hat es in sich und hat bei mir, wie ihre anderen Romane auch, nach Beenden erstmal eine Lesepause eingefordert, um das Ganze sacken zu lassen. Weiterlesen »

[Gedanken] Warum ich über queere Bücher schreibe – eine Abgrenzung?

Schon lange möchte ich mich schriftlich damit auseinandersetzen, warum ich einen Blog mit dem Fokus queere Bücher betreibe, wo ich doch in jedem zweiten Beitrag predige, wie wichtig ich es finde, dass queere Charaktere ohne Besonderheit und völlig natürlich ihren Weg in die allgemeine Literatur finden. Ohne explizites LGBT+-Genre. Gerne möchte ich diese Fragestellung auch mit euch diskutieren und freue mich daher über jeden Senf, den ihr dazugeben möchtet. 🙂Weiterlesen »