Hör auf zu lügen Cover (© C.Bertelsmann Verlag)

[Rezension] Hör auf zu lügen von Philippe Besson

Hör auf zu lügen* war für mich eine »Liebe auf den zweiten Blick«, denn durch das in meinen Augen nicht sehr ansprechende Cover hätte ich mich fast gegen einen zweiten Blick entschieden. Zum Glück habe ich diesem autobiografischen Roman eine Chance gegeben. Es war für mich eines der echtesten und beeindruckendsten Leseerlebnisse seit Langem – denn Besson schreibt über sein eigenes Leben so augenöffnend und mitreißend, dass ich mich vor seiner Selbstreflexionsgabe nur verneigen kann. Er ist nicht nur ein begnadeter Schriftsteller, sondern lässt uns teilhaben an einer Verknüpfung von wahren Ereignissen, die wie einem dramatischen Drehbuch entnommen wirken. Weiterlesen »

Advertisements
LGBT Neuerscheinungen November

[Neuerscheinungen] LGBT-Bücher im November 2018

Eigentlich dachte ich, im Monat nach der Frankfurter Buchmesse wären die Neuerscheinungen etwas dünn gesät, doch da habe ich mich getäuscht. Wie jeden Monat stelle ich euch hiermit diejenigen LGBT+ Bücher des nächsten Monats – in diesem Fall November – vor, die ich besonders interessant finde und euch nicht vorenthalten möchte. Auch wenn die Regale voll sind und der Stapel ungelesener Bücher hoch – ein kleiner Blick lohnt sich… 😉Weiterlesen »

Am Ende sterben wir sowieso Cover (© Arctis Verlag)

[Rezension] Am Ende sterben wir sowieso von Adam Silvera

Am Ende sterben wir sowieso* – das ist die erste deutsche Übersetzung eines der Bücher von Adam Silvera. Wer sich mit LGBT+-Literatur beschäftigt, ist in den letzten Jahren wahrscheinlich über das englische Original They Both Die at the End* gestolpert oder über eines seiner anderen beiden Bücher: More Happy Than Not* und History Is All You Left Me*. Diesen Monat erscheint sein neues Buch What If It’s Us*, das er zusammen mit Love, Simons Autorin Becky Albertalli geschrieben hat – ich schätze, Silvera weiß einfach, was die Leute lesen wollen. Bisher bin ich um all diese Schätze nur herumgeschlichen, doch als ich von der deutschen Übersetzung erfuhr, war für mich sofort klar, dass es jetzt keine Ausreden mehr gab – ich musste es lesen. Meine Erwartungshaltung war relativ hoch. Weiterlesen »

Wicker King Cover (© dtv Verlag)

[Rezension] Wicker King von Kayla Ancrum

Wicker King* von Kayla Ancrum wäre mir beinahe durchgerutscht. Es ist kein Buch, das mit seiner queeren Komponente wirbt, wobei diese durchaus vorhanden ist. Das ist allerdings nicht das primäre Thema, wenn auch die einzigartige Beziehung zwischen den beiden Protagonisten im Fokus steht. Die Geschichte ist nicht nur in ihrer Aufmachung (dazu später mehr), sondern auch in ihrer Erzählweise sehr besonders und liegt mir noch schwer im Magen. Das Buch ist für mich ein absolutes Highlight, aber bestimmt auch eines, das polarisiert. Weiterlesen »

LGBT Neuerscheinungen Oktober

[Neuerscheinungen] LGBT-Bücher im Oktober 2018

Der Oktober steht in den Startlöchern, um nun endgültig den Herbst einzuleiten und damit den Weg frei zu machen für eine ganze Reihe an LGBT+-Neuerscheinungen. Der Oktober ist der Monat der Frankfurter Buchmesse und strotzt dadurch nur so vor Buchneuerscheinungen. Ich finde es toll, dass die Auswahl für diesen Monat wieder so vielfältig ist – aber seht einfach selbst! Wie jeden Monat habe ich euch die Bücher zusammengestellt, die ich am erwähnenswertesten finde. 🙂Weiterlesen »

LGBT Neuerscheinungen September

[Neuerscheinungen] LGBT-Bücher im September 2018

Der Sommer nähert sich dem Ende, was allerdings zum Monatsende bedeutet: höchste Zeit für die Neuerscheinungen der LGBT+-Bücher für den September 2018. Mit welchen Büchern startet ihr in den Herbst? Falls euch noch die Inspiration fehlt, findet ihr vielleicht unter den folgenden Büchern etwas Leseanregung; denn es sind, wie ich finde, wieder großartige Bücher mit dabei – diesmal sogar eine Graphic Novel. Weiterlesen »

Call Me by Your Name Cover (© dtv Verlagsgesellschaft)

[Rezension] Call Me by Your Name (Ruf mich bei deinem Namen) von André Aciman

Call Me by Your Name* oder auch Ruf mich bei deinem Namen von André Aciman hatte ich mir als Urlaubslektüre zugelegt und an den wunderbaren Stränden von Sardinien verschlungen. Ich hätte mir kein passenderes Buch dafür aussuchen können, denn die Haupthandlung der Geschichte findet im Sommer irgendwo in Italien mitunter an Stränden statt; nicht zu vergessen die unerträgliche Anziehung zwischen beiden Protagonisten, die sich immer weiterspinnt… Im März ist die Verfilmung dazu in den deutschen Kinos angelaufen (den Trailer könnt ihr euch unten am Ende des Beitrags anschauen), die ich leider noch nicht gesehen habe. Was ich bisher dazu gehört habe, klingt allerdings wahnsinnig mitreißend und das gleiche Gefühl löst auch der Trailer in mir aus… Habt ihr den Film schon gesehen, wie hat er euch gefallen? Weiterlesen »

Neuerscheinungen Juli

[Neuerscheinungen] LGBT-Bücher im Juli 2018

Während ich gerade (hoffentlich) unter der Sonne auf Sardinien brutzle, dürft ihr euch an den LGBT-Neuerscheinungen für den Juli 2018 erfreuen, auf die ich mich am meisten freue. 🙂 Die Bücher klingen (für mich) wieder mal alle total vielversprechend und ich hoffe, da ist für jeden etwas dabei. Auf eines freue ich mich ganz besonders, und das seit dem Moment, in dem ich von diesem Buch erfahren habe. Dazu aber gleich mehr. 🙂

Weiterlesen »