Unser Platz in dieser Welt Cover (© Luisa Strunk)

[Rezension] Unser Platz in dieser Welt von Luisa Strunk

Auf Unser Platz in dieser Welt* von Luisa Strunk war ich schon sehr lange gespannt. Alles fing damit an, dass die Autorin zufällig auf meinen Blog aufmerksam geworden ist und mich fragte, ob ich nicht  Lust hätte, ihr Buch vorzustellen, das bald erscheinen sollte, es würde thematisch gut in meinen Blog passen. Alles was ich hatte, war der Klappentext, und ich dachte mir, warum eigentlich nicht, mit einem Jugend-Coming-Out-Roman über zwei Mädchen kann man schließlich nichts falsch machen. Dass ich aber ein für mich persönliches so wichtiges und auch noch so wunderschönes Buch vor mir haben würde, damit hatte ich nicht gerechnet. An dieser Stelle also vielen Dank, liebe Luisa, dass du mich angesprochen hast! Das Buch ist im April 2018 im Selbstverlag erschienen, hat 444 Seiten und kostet als größeres Taschenbuch 14,99 € (als Kindle Edition im Moment sogar nur 3,99 €, für die Sparfüchse unter euch).

Kurzbeschreibung Inhalt

Marie ist 16 und vergräbt sich in der Welt der Bücher. Seit ihr im Alter von 13 Jahren etwas passiert ist, das ihr komplettes Leben und damit auch sie selbst verändert hat, lebt sie völlig zurückgezogen und hat dadurch mit dem Mobbing ihrer Mitschüler schwer zu kämpfen. Nie wird sie dazugehören zu den Mädchen, die ihre oberflächliche Fassade aufrecht erhalten. Eines Abends trifft sie jedoch überraschend auf eines dieser Mädchen, Gwen, die sie völlig aufgelöst auf dem Spielplatz vorfindet. Ab diesem Zeitpunkt ist nichts mehr wie zuvor, denn zwischen den beiden auf den ersten Blick so verschiedenen Mädchen entwickelt sich eine tiefe Freundschaft. So tief und so nah, dass sich Marie irgendwann die Frage stellen muss, ob das wirklich nur reine Freundschaft ist… Denn mit Pia und Nico, die sie seit Kurzem immer mehr einbinden, fühlt es sich so ganz anders an.

Meine Meinung

Als ich das Cover zum ersten Mal sah, konnte ich gar nicht glauben, wie schön es ist. Endlich mal ein Cover, das Mädchenträume wahr werden lässt. Ich würde es mir am liebsten als Poster an die Wand hängen. Das kurz vorne weg, weil für mich ein gutes Cover einfach so viel ausmacht und besonders die »älteren« Jugendbücher über die Liebe zweier Mädchen und ihr Coming-Out für mich oft zum Davonlaufen waren. Es wurde also langsam Zeit, dass es auch hübsche Bücher darüber gibt, die man sich gern ins Regal stellt (Anne Freytag mit Den Mund voll ungesagter Dinge oder Nadine Roth mit SAMe Love haben zwar schon ordentlich vorgelegt, kommen in meinen Augen aber doch nicht ganz an dieses Schmuckstück ran). So viel zum Cover, ich schätze ihr merkt, dass ich es liebe.

Unser Platz in dieser Welt* ist der Debütroman der jungen Autorin Luisa Strunk. Es ist ein Jugendroman über das erste Entdecken der Liebe, die ersten vollkommenen Glücksgefühle, die sie auslöst. Für mich war dieses Buch eine Zeitreise in die Schulzeit, zu meiner ersten Verliebtheit. Im Gegensatz zur meiner gibt es in dieser Geschichte allerdings ein Happy End. Das Buch hat Emotionen in mir ausgelöst, die schon lange in Vergessenheit geraten waren. Gefühle, die mich völlig aus den Socken gepustet haben, bei denen ich glaubte, mein Herz müsste explodieren, so glücklich war ich. Wie aber jeder, der schon mal verliebt gewesen ist, weiß, halten diese Gefühle niemals an, sondern vergehen irgendwann wieder und machen anderen (auch nicht zu verachtenden, aber nicht so intensiven) Gefühlen Platz. Die Autorin hat mich mit der Geschichte von Marie und Gwen völlig unvorbereitet getroffen und mir genau das Happy End gegeben, das ich bei meiner ersten Verliebtheit missen musste. Was fehlte mir damals? Der Mut? Das Selbstvertrauen? Offenheit meines Gegenübers? Was die Autorin uns mit auf den Weg gibt, ist Mut. Und Selbstvertrauen. Versuch es einfach, kämpf um dein Glück, denn zu verlieren hast du viel weniger als zu gewinnen. Mit 14 hätte ich dieses Buch wahnsinnig gern schon gehabt.

Der Schreibstil ist sehr einfach gehalten, was mir am Anfang leider auch den Einstieg etwas schwer machte. Manchmal holperte es am Anfang noch ein wenig. Es dauerte etwas, ein Gefühl für die Charaktere zu bekommen, sie als das zu sehen, was sie am Ende des Buchs ausmacht, mir den Ort und die Schule vorzustellen. Die Autorin fokussiert sich weniger auf Details der Umgebung als auf die Details der Gefühlswelt von Marie (die sie übrigens sehr gut trifft). Ich brauchte etwas, bis ich mich vollkommen in Marie hineinversetzen konnte und sie nicht auch als die schüchterne Heulsuse zu betrachten, wie es ihre Mitschülerinnen tun. Doch irgendwann ist es passiert und ich WAR Marie. Also keine Angst, falls euch die ersten Seiten noch nicht völlig ins Gefühlschaos ziehen – das geschieht früh genug. 🙂 Man merkt auch stark, wie sehr sich die Autorin selbst im Schreibverlauf entwickelt hat, was mir sehr gut gefallen hat. Das Positive am einfachen Schreibstil ist wohl auch, dass er genau die Zielgruppe erreicht, der dieses Buch so viel bringen kann. Ich habe mich auch deshalb so sehr von der Stimmung vereinnahmen lassen, weil ich mich sehr an Tagebucheinträge meines 14/15-jährigen Ichs erinnert gefühlt habe. Philosophische Worte eines zutiefst missverstandenen, stimmungsschwankenden und hochemotionalen Mädchens. Das meine ich noch nicht mal ironisch, denn man denkt als Jugendliche(r) wohl viel intensiver, als das jemals wieder der Fall sein wird. Und genau diese intensiven, emotionalen Gedanken hat die Autorin erschreckend gut getroffen, so, dass man sich auch als etwas älteres Mädchen mit einem Lächeln zurückerinnern kann.

Da Lusia Strunk und ich fast gleichalt sind, ging sie etwa zur gleichen Zeit wie ich zur Schule und hat diese Zeit wahrscheinlich ganz ähnlich erlebt wie ich. Manchmal hat sich mir beim Lesen die Frage eingeschlichen, ob das heute ind er Schule wirklich immer noch so ähnlich ist wie damals. Gerade die (fehlende) technische Entwicklung hat mich manchmal etwas gewundert, da ich dachte, dass White Boards, Tablets oder Smartphones inzwischen auch an Schulen (und nicht nur im Unterreicht!) eine viel größere Rolle spielen. Speziell in Bezug auf Mobbing findet doch inzwischen viel auf Social-Media-Basis statt. Da ich allerdings heute nicht mehr zur Schule gehe und es deshalb kaum ahnen kann, wie sich der Schulalltag inzwischen gestaltet, lasse ich das mal als meine subjektive Wahrnehmung stehen. In den Alltag bindet die Autorin jedenfalls Smartphones und sogar Bücherblogs mit ein, die eine nicht zu geringe Rolle spielen. 🙂

Die Charaktere und ihre Entwicklung finde ich sehr gut gelungen. Besonders den Nebencharakter Pia mag ich wirklich gern. Ich hätte mir fast ein paar mehr Auftritte von ihr gewünscht. Aber auch die beiden Mädchen Marie und Gwen oder Maries Vater empfinde ich sehr lebensecht beschrieben. Sehr schön fand ich auch die liebevolle Beziehung zwischen Marie und ihrem Vater. Ganz besonders auf ihre Kosten kommen in dieser Geschichte übrigens auch Harry-Potter-Liebhaber. Die Autorin hat zahlreiche Anspielungen versteckt oder aber direkte Vergleiche eingebaut, was ich in Büchern sowieso immer gern lese.

Fazit

Unser Platz in dieser Welt* hat mich vollkommen überrascht. Es ist voller längst vergessener Emotionen und hat mir ein Stückchen des Happy Ends geschenkt, das ich mir als Jugendliche so gewünscht hatte. Wer selbst in dem Alter ist und sich vielleicht in einer ähnlichen Situation befindet wie Marie, dem wird dieses Buch Mut machen und Hoffnung geben. Der Schreibstil ist gerade zu Beginn noch etwas holprig, entwickelt sich aber mit Verlauf der Geschichte deutlich weiter. Ich freue mich schon sehr auf weitere Bücher der Autorin. Wenn ich eins prophezeihen möchte, dann, dass Luisa Strunks Bücher einfach glücklich machen.

Humor: ●●●○○
Anspruch: ●●○○○
Spannung: ●●●●○
Liebe: ●●●●●
Erotik: ●○○○○
Originalität: ●●○○○

Weitere gern gelesene Eindrücke dazu:

Manjas BuchregalNinespoWritten Between the Lines

Eure Hannah 🙂

*BEI DEN LINKS HANDELT ES SICH UM AFFILIATE-LINKS. DAS BEDEUTET, DASS ICH VON AMAZON EINE KLEINE PROVISION BEKOMME, WENN JEMAND ÜBER DIESEN LINK DIESES PRODUKT KAUFT. WENN DU MÖCHTEST, KANNST DU MICH SO GANZ LEICHT EIN KLEINES BISSCHEN UNTERSTÜTZEN, OHNE DASS DIR DABEI ZUSÄTZLICHE KOSTEN ENSTEHEN.

7 Gedanken zu “[Rezension] Unser Platz in dieser Welt von Luisa Strunk

  1. Liebe Hannah,
    ich habe deinen Blog erst vor wenigen Wochen entdeckt und dieses war eins der ersten Bücher, von denen die du vorgestellt hast, das ich mir gekauft habe.
    Ich habe es mit großer Freude gelesen und bin sowohl der Autorin dankbar, dass sie es geschrieben hat, als auch dir, dass du es hier vorgestellt hast und mich dadurch darauf aufmerksam machen konntest 🙂
    Meiner Meinung nach ist es eine wunderbare Geschichte, mit viel Liebe zum Detail in der Gestaltung und tollen Charakteren, in die ich mich sofort hinein versetzten konnte, und wie du schon schreibst, deren Entwicklung fantastisch dargestellt wird.
    Liebe Grüße
    Becca

    Gefällt 1 Person

    • Liebe Becca,

      vielen Dank für deinen lieben Kommentar! Es freut mich sehr, dass du dadurch den Zugang zu dieser schönen Geschichte gefunden hast und dass du sie genauso sehr magst wie ich. 🙂

      Liebe Grüße,
      Hannah 🙂

      Liken

  2. […] Auf dieses Buch bin ich schon sehr gespannt, und ich darf es auch bald lesen. Ich bin schon hoffnungslos in dieses wunderschöne Cover verliebt, dass ich nur hoffen kann, dass der Inhalt genauso bezaubernd sein wird. 🙂 Unser Platz in dieser Welt* von Luisa Strunk ist der Debütroman der Autorin und handelt von der 16-jährigen Marie, die unter dem Mobbing ihrer Mitschüler leidet und sich dadurch verstärkt in die Welt der Bücher flüchtet. Freunde hat sie keine. Irgendwann trifft sie auf Gwen, mit der alles anders ist. Die beiden freunden sich an und Marie fühlt sich endlich glücklich, doch warum spielt ihr Herz in Gwens Nähe jedes Mal verrückt? Ich rechne mit einer süßen, traurigen und herzergreifenden Geschichte, die ich mir nicht entgehen lassen möchte. Das Buch erscheint im Selbstverlag am 25. April. (Inzwischen gelesen und rezensiert!) […]

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s